Lokalsport

Handballer, Hockeyer und Herms als Gold-Tipps



THOMAS PFEIFFER

Anzeige

(O:27070409.JP_

KIRCHHEIM Klar, wem die Sportfreunde aus der Region bei der Sommerolympiade die Daumen drücken werden: den Mountainbikern Lado Fumic, Manuel Fumic (beide Kirchheim) sowie Sprinter Tobias Unger (Wendlingen). Doch Sympathiewerte sagen über Erfolgsquoten bekanntlich wenig aus. Von Sportinsidern aus der Region wollten wir deshalb wissen, wer für sie objektiv betrachtet Deutschlands "heißeste" Medaillenkandidaten sind.

Marc Kochan, DLV-Nationalsprinter aus Kirchheim: "Die Hockey-Nationalmannschaft ist mein heißester Medaillentipp. Die ist amtierender Weltmeister, und ich weiß, wie intensiv sich die Spieler auf Athen vorbereitet haben. Auch Lado Fumic traue ich eine Medaille zu. Für unsere Region wäre ein Fumic-Erfolg natürlich gigantisch. Für die Leichtathletik gebe ich keine Tipps ab. Das ist derzeit schwierig, die Leistungsunterschiede sind klein."

Joachim Poppek, Manager der Ötlinger Bundesliga-Schützen: "Auf diese Frage fällt mir sofort ein Name ein: Ralf Schumann, der in der Disziplin Olympische Schnellfeuerpistole startet. Schumann ist der "Mister Perfect" im deutschen Schützenteam und für mich ein fast sicherer Gold-Tipp. Ansonsten kann ich nur noch eine Sportart nennen: Auch im Rudern sind wir ganz stark."

Angelika Matt-Heidecker, Kirchheimer Oberbürgermeisterin: "Aus kommunaler Sicht gilt das Interesse natürlich dem Kirchheimer Lado Fumic, und ich glaube auch, dass er nach seinem zweiten Rang bei der Europameisterschaft einer der Favoriten des Mountainbikerennens ist. Wir werden dieses Rennen in Frankreich, wo wir an der Atlantikküste Urlaub machen, verfolgen und haben schon alles arrangiert. Auch Sprinter Tobias Unger würde ich eine Medaille wünschen."

Anneliese Sahm, bundesweit erprobte Kunstturn-Kampfrichterin aus Kirchheim: "Leider gibt es im Kunstturnen keine "heißen" Medaillenkandidaten aus Deutschland. Im Dressurreiten ist das anders, dort holen wir fast traditionell wohl einige Medaillen. Auch unsere Handballer sind für mich ein Medaillentipp. Mit Voraussagen für deutsche Einzelstarter habe ich ein Problem, da würde ich keine Prognose abgeben. Für Tobias Unger hoffe ich aber, dass er über 200 Meter ins Halbfinale kommt."

Ulrich Tangl, Geschäftsführer der VfL-Basketballer: "Boxer Vitali Tajbert ist in der Gewichtsklasse bis 57 kg für mich der absolute Topfavorit. Tajbert hat bei der letzten Europameisterschaft alle Gegner eindrucksvoll weggehauen. Auch Schwimmerin Franziska van Almsick und die DHB-Handballer zählen zu meinen Medaillentipps. Für Franzi ist es schließlich die letzte Olympiade, und die Handballer sind einfach mal dran."

Christine Wolf, in Gutenberg aufgewachsene Behindertensportlerin, die derzeit in Berlin für die Paralympics (17. bis 28. September) trainiert: "Speerwerferin Steffi Nerius, Hammerwerfer Markus Esser und Diskuswerferin Franka Dietzsch drücke ich ganz fest die Daumen. Ich hab' sie in Kienbaum getroffen, alle sind ziemlich sympathisch. Ich selbst habe die Hoffnung, bei den anschließenden Paralympics im Weitsprung die Goldmedaille zu gewinnen."

Micky Corucle, Leichtathletik-Trainer aus Köngen, Rumäne: "Überall da, wo deutsche Technik in den Geräten eine Rolle spielt, werden die Deutschen Erfolg haben wie beim Sportschießen. Ansonsten traue ich Lars Riedl, falls er sich nicht noch verletzt, den Fußballerinnen und Handballern Medaillen zu. Stark schätze ich auch die deutsche 4 x 100-Meter-Staffel mit meinem Schützling Tobias Unger ein. Wenn keiner von der Konkurrenz dopen würde, wäre das DLV-Quartett ein ernsthafter Medaillenkandidat."

Fritz Mehl, Pressesprecher der Polizeidirektion Esslingen mit sportlicher Vergangenheit als Zehnkämpfer in der deutschen Nationalmannschaft: "800-Meter-Läufer René Herms ist für mich ein absoluter Medaillenkandidat weil er der beste Spurter im Feld in Athen ist. Wenn das Rennen nicht zu schnell angegangen wird, hat Herms, der ein guter Taktiker ist, sogar Chancen auf Gold. Auch Jan Ullrich traue ich Edelmetall zu."

Otto Höfle, langjähriger VfL-Abteilungsleiter Handball: "Da Leistungsträger wie Stefan Kretzschmar derzeit sehr stark sind, halte ich unsere Handball-Nationalmannschaft für einen ernsthaften Medaillentipp. Auch Lars Riedl und Stabhochspringer Tim Lobinger gebe ich gute Chancen auf Edelmetall. Tobias Unger, der hier bei der Kreissparkasse zur Ausbildung war, wünsche ich natürlich, dass er mit der 4 x 100-Meter-Staffel in den Endlauf kommt."