Lokalsport

Harter "Dreikampf" für Nadine Schneider

Neues aus dem Talentschuppen der SG Lenningen: Nadine Schneider (13) schaffte den Sprung in den HVW-Kader.

LENNINGEN Das Lenninger Handballtalent Nadine Schneider zählt fest zum weiblichen Jugendkader des Jahrgangs 1992 im Handball-Verband Württemberg (HVW). Der vielseitigen Rückraumspielerin bekam neulich bereits die zweite Berufung zu einem Lehrgang an der Sportschule in Albstadt-Tailfingen.

Anzeige

Das Talent wurde Nadine gewissermaßen in die Wiege gelegt: Sowohl Vater Harald als auch Mutter Silvia waren in der Vergangenheit bei der SG Ober-/Unterlenningen aktiv. Für die C-Jugendliche war der Weg vorgezeichnet: Nach mehreren Einsätzen in der Bezirksauswahl wurden die HVW-Späher auf die Lenningerin aufmerksam. Die entscheidende Empfehlung kam jedoch vom früheren SG-Frauentrainer Herbert Walter, der die Bezirksauswahl trainiert. Der Name Schneider stand fortan im Notizbuch von HVW-Trainerin Martina Klose, die große Stücke auf die Lenningerin hält. Von ihr kam auch die Empfehlung, sich einer höherklassig spielenden Mannschaft anzuschließen. Bei der SG Ober-/Unterlenningen ist für Nadine derzeit keine Weiterentwicklung möglich.

Vor kurzem wurde der Wechsel zur JSG Nellingen-Wolfschlugen vollzogen, wo die Junghandballerin auf Kameradinnen trifft, die sie schon von diversen Lehrgängen her kennt. Künftig beginnt für die 13-Jährige ein wahrer "Dreikampf": Dreimaliges Jugendtraining pro Woche, einmal in der Woche Handball-Teilzeit-Internat in Nellingen und ab Februar 2006 weitere Lehrgänge in Tailfingen. Vater Harald hat schon einmal ausgerechnet: "Da kommen im Monat leicht 1000 Kilometer Fahrtstrecke hinzu." Für ihn und Frau Silvia ist das allerdings kein Problem: Der Fahrdienst für die auch musikalisch Begabte (Querflöten-Part im Jugendorchester des Musikvereins Unterlenningens) geht abwechselnd über die Bühne.

Für die SG Ober-/Unterlenningen ist Nadine Schneiders Weggang ein Verlust. Es ist jedoch kein Abschied im Groll im Gegenteil, alle drücken ihr die Daumen für eine erfolgreiche Laufbahn.

döl