Lokalsport

Hinteres Paarkreuz sichert Jesinger Sieg

MUSBERG Nachdem der Klassenerhalt in der Tischtennis-Bezirksklasse nicht mehr zu schaffen ist, kommt der TSV Jesingen auf Touren. Das Team von den Lehenäckern gewann beim TSV Musberg II mit 9:6.

Anzeige

Das Spiel bei den Filderstädtern, die auf zwei Stammspieler verzichten mussten, hat einmal mehr gezeigt, wie wichtig in einer Mannschaft das hintere Paarkreuz ist. Das Jesinger Pärchen Martin Reschl und Matthias Blum steuerte, wie schon beim 8:8 gegen Berkheim vor einer Woche, erneut drei Punkte zum Ergebnis bei. Den Siegpunkt zum 9:6 holte Reschl mit einem Dreisatzsieg gegen Fibich.

In guter Form präsentierte sich auch Michael Schneider bei seinen Siegen im Einzel gegen Michael Haidacher und Robert Reisenhofer. Nerven hatte Wolf Kutschbach beim 13:11-Erfolg im fünften Satz gegen Robert Reisenhofer.

Oliver Jungbauer punktete gegen Willy Beilharz. Zwei Fünfsatzniederlagen musste Michael Kadura gegen Beilharz und Thomas Keiser hinnehmen.

ee