Lokalsport

Im achten Anlauf klappt‘s

Handball: Weilheims Frauen holen im Derby gegen die SG Lenningen II erste Bezirksligapunkte

Weilheim. Weilheims Handballerinnen haben ihren ersten Saisonsieg in der Bezirksliga verbucht. Ausgerechnet im Derby gegen die SG Lenningen II gelang den in sieben Spielen sieglosen Weilheimerinnen mit 27:21 (9:13) der erste Punkterfolg.

Dabei hatte das Spiel aus Weilheimer Sicht nicht gerade vielversprechend begonnen. Bereits nach acht Minuten lag Lenningen 4:1 vorne, erhöhte nach einer Viertelstunde auf 9:4. Der TSV zeigte sich in der ersten Halbzeit gegenüber den vergangenen Partien kaum verbessert. Nur Torhüterin Maike Sigel zeigte wie schon so oft eine gute Leistung. Ihr war es zu verdanken, dass Lenningen nur einen vorsprung von vier Toren mit in die Kabine nahm.

Doch Weilheim wachte in der zweiten Hälfte auf. Die Abwehr stand jetzt kompakter und im Angriff wuchs der Druck auf die gegnerische Abwehr. In der 38. Minute fiel der Ausgleich zum 16:16. Der befürchtete Einbruch in der Schlussphase kam dieses Mal nicht. Im Gegenteil: Lenningen wurde schwächer, und die Gastgeber aus Weilheim zogen Tor um Tor davon. 18:8 lautete das Torverhältnis in der zweiten Halbzeit. Das Fazit aus der Partie: Weilheim ist gerüstet fürs Kellerduell am Sonntag (15 Uhr) in Köngen. sas

TSV Weilheim: M. Sigel, Schwarz – Attinger (4), Diez (6/1), Drexler (3), Fischer (1), Gall, Kamin (1), Kerssens, Reehten (7/4), Ruml (2), Saida (2), Schrägle (1), L. Sigel

SG Lenningen 2: D. Kiedaisch, Fiegenbaum – Attinger (1), Eberhard (4), Sliwka (5), A. Kazmaier (9/4), S. Kazmaier (1), Dieterich, Tegethoff, Schmack (1)

Anzeige