Lokalsport

Im Ruhrpott reißt die Ritter-Serie

Die Siegesserie der Kirchheimer Basketballer in der Pro-B-Liga ist zu Ende: Die Knights unterlagen im Topspiel beim ETB Wohnbau Baskets Essen 85:92.

ESSEN Eine hervorragende Leistung der VfL-Basketballer im ersten Viertel reichte gegen eine gute und geschlossen agierende Mannschaft aus Essen nicht aus.

Anzeige

Das Team von Coach Pat Elzie begann das Match hellwach und motiviert. Angeführt von Spielmacher Tim Burnette, dem seine Rückenbeschwerden nicht anzumerken waren, übernahmen die Knights die Führung im Spiel. Die 20 mitgereisten Fans erfreuten sich an einer geschlossenen Teamleistung der Knights. Vor allem im Angriff lief der Ball schnell durch die Reihen, die Center wurden gut ins Spiel integriert. Diese leiteten eins ums andere Mal den Ball geschickt wieder nach außen, von wo aus die Point Guards McCray und Burnette erfolgreich punkteten. Vor allem ein glänzend aufgelegter David McCray dominierte in den Anfangsminuten und trug so dazu bei, dass sich sein Team schnell absetzen konnte (20:10 nach sieben Minuten, 26:19 nach dem ersten Viertel). "Die Leistung unserer Mannschaft im ersten Viertel war perfekt", resümierte Team-Manager Volker Oesterle.

Dass sich das Blatt im zweiten Viertel komplett änderte, kam unerwartet. Coach Elzie gönnte seinen Leistungsträgern eine kurze Pause und brachte mit Kranz, Lenger und Howard drei neue Spieler. Der Spielfluss bei den Knights war gebrochen und die Essener kamen immer besser ins Spiel. Die Kirchheimer Spieler wurden deutlich enger gedeckt, freie Würfe wurden nicht mehr zugelassen. So führte der erfahrene Aufbauspieler Marko Radulovic mit 10 Punkten (!) in Folge sein Team wieder ins Spiel zurück. Als beim Spielstand von 34:37 Mitte des zweiten Viertels Pat Elzie seine Spieler zur Auszeit rief, war der komfortable Vorsprung bereits fast dahin. Bei einem Stand von 48:45 zur Halbzeit durften die Kirchheimer Fans weitere spannende 20 Minuten erwarten. Konnten die Knights eines ihrer starken dritten Viertel aufs Parkett legen? In den vergangenen Spielen brachten diese Viertel oft die Entscheidung zugunsten der Teckstädter. Hornig, Kesselring, T. Klemm, McCray und Burnette begannen jedoch sehr nervös. Individuelle Fehler und eine gute Deckung der Essener verhinderten einen soliden Spielaufbau. Das Spiel blieb aber weiterhin offen: Als Sascha Kesselring nach seinem vierten Foul, einem Offensiv-Foul, auch noch ein technisches Foul kassierte, drohte das Spiel zu kippen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zwei Minuten vor Ende des Viertels kassierte aber auch noch der zweite Knights-Center, Andi Hornig, sein viertes Foul, worauf er von Elzie ausgewechselt wurde. In der letzten Minute setzten dann die Essener mehr Akzente, am Ende des Viertels stand es folglich 67:63 für die Gastgeber. Das letzte Viertel läutete Tim Burnette mit einem weiteren erfolgreichen Dreier zum 67:65 ein. Aber auch im weiteren Verlauf fanden die Essener immer eine entsprechende Antwort und hielten so ihre knappe Führung. Auch das fünfte Foul des stark spielenden Centers Sebastian Schröter (23 Punkte) brachte das Team aus dem Ruhrgebiet nicht aus dem Konzept.

Die spannende Schlussphase wurde von VfL-Spieler David McCray eingeläutet, der auf 80:84 verkürzte. Es sollte dem Tabellenführer aus der Teckstadt jedoch nicht mehr gelingen, den Rückstand zu verkürzen. "Chancen waren genug da, es fehlte uns aber die Cleverness, diese in Ruhe zu nutzen", stellte Stefan Schmauder, Geschäftsführer der Knights, fest. Mit 85:92 verloren die Knights somit ihr erstes Spiel in der Saison gegen eine Essener Mannschaft, die gezeigt hat, dass sie als Aufsteiger zu Recht ganz oben mitspielen genau wie die Knights. Es standen sich zwei Spitzenmannschaften gegenüber, die beide eine gute Leistung zeigten. Die Serie der Kirchheimer ist zwar gerissen, das Team steht aber immer noch mit zwei Punkten Vorsprung an der Spitze der Pro B.

Am Samstag erwarten die Knights zum letzten Heimspiel des Jahres mit dem USC Freiburg ein weiteres Spitzenteam. Organisatoren, Sponsoren und Fanclubs der Knights wollen dabei ihren Fans mit der "Knights-Night" einen besonderen Jahresabschluss bescheren. Neben einer Tombola und der Afterparty erwarten die Knights vor Spielbeginn einen wichtigen Ehrengast. Der Kartenvorverkauf beginnt ab Mittwoch in den bekannten Vorverkaufstellen.

bs

VfL Kirchheim Knights:

Kranz (14, 4/9 Dreier), McCray (21, 3/8), Burnette (28, 3/8), Wysocki, Lenger (2), P. Klemm, Howard (6, 2/3), T. Klemm (1), Kesselring (4, 6 Reb.), Hornig (9, 11 Reb.)ETB Wohnbau Baskets Essen:

Doll Tom (5), Doll, Tim (n.e.), Cox (3), Hahn (n.e.), Janoschek, Schröter, S (23), Klotz, Lincoln (12), Schröder (9), Shaw (10), Radulovic (30), Rathjen (n.e.)