Lokalsport

Im Schnelldurchlauf

Volleyball-Oberliga: Dettinger Frauen feiern Heimsieg

Gerade mal 60 Minuten haben die Oberliga-Volleyballerinnen des TTV Dettingen benötigt, um den Tabellenletzten SSV Ulm zu bezwingen. Dank des 3:0-Heimerfolgs überwintert das Team von Trainer Wolfgang Babinger auf Platz drei.

Ballbeherrschung am Netz: Unter dem prüfenden Blick von Trainer Wolfgang Babinger bugsiert Theresa Kober den Ball übers Netz. Fo
Ballbeherrschung am Netz: Unter dem prüfenden Blick von Trainer Wolfgang Babinger bugsiert Theresa Kober den Ball übers Netz. Foto: Jörg Bächle

Dettingen. Das Team um Kapitän Meike Kehle startete gut in den ersten Satz, konnte sich vor allem durch ein flexibles Zuspiel von Sabine Babinger immer wieder im Angriff durchsetzen. Darüber hinaus ließ Außenangreiferin Clarissa Preuß die gegnerische Annahme mit starken Aufschlägen ein ums andere Mal alt aussehen. Mit 25:16 ging der erste Durchgang verdient an die Dettingerinnen.

Anzeige

Im zweiten Satz ließ der TTV zunehmend nach. Die Ulmerinnen verlangsamten das Spiel und zwangen die Dettingerinnen damit zu Fehlern. Es entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem sich keine Mannschaft deutlich absetzen konnte. Erst beim 23:23 beeindruckte Theresa Kober mit einer spektakulären Abwehraktion und sicherte ihrem Team so den Satzball. Mit 25:23 ging der Durchgang beunruhigend eng an die Teckstädterinnen.

Doch der Siegeswille der Gäste war nun gebrochen. Außenangreiferin Meike Kehle setzte mit sechs Aufschlägen in Durchgang drei noch einen drauf und ermöglichte so eine schnelle Führung. Während sich die Ulmerinnen mit zunehmender Spieldauer in ihr Schicksal ergaben, hatte der TTV nun freies Spiel und konnte auf allen Positionen punkten. Konsequent und ruhig zeigte die Mannschaft von Trainer Wolfgang Babinger ihr spielerisches Können, während die Ulmerinnen am Block von Diagonalangreiferin Sabine Beck scheiterten. Mit 25:10 besiegelte der TTV den 3:0-Heimsieg und sichert sich so den dritten Tabellenplatz in der Oberliga.

Bevor es am 11. Januar mit dem Spiel beim MTV Ludwigsburg weitergeht, haben die Dettingerinnen nun erst mal Weihnachtspause. Mit den Ludwigsburgerinnen haben die Dettingerinnen im neuen Jahr allerdings noch eine Rechnung offen: Nach der 2:3-Niederlage vor heimischem Publikum will der TTV Revanche. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr in der Alleenhalle West in Ludwigsburg.kes

TTV Dettingen: Babinger, Beck, Burkhardt, Frank, Heinrich, Kehle, Kober, Pinar, Preuß, Schröder, Stief