Lokalsport

Ist Korkut der Richtige?

Umfrage Nachdem der VfB Stuttgart im ersten Spiel mit Neu-Trainer Tayfun Korkut nicht über ein 1:1-Unentschieden beim VfL Wolfsburg hinausgekommen war, stellt sich weiterhin die Frage, ob er der Richtige ist, um den Klassenerhalt zu schaffen. Mit dem Remis bleibt die Auswärtskrise des VfB auch unter Korkut bestehen. Wir wollten wissen, was Fans in Kirchheim über den Trainer sagen und ob sie daran glauben, dass der VfB mit ihm die Klasse halten kann. Von Christoph Gerber (Text und Fotos)


Eberhardt Krämer: „Ich glaube an Korkut und bin voller Hoffnung, dass die Stuttgarter mit dem neuen Trainer die Klasse halten. Der Punktgewinn in Wolfsburg zeigt einen leichten Aufwärtstrend. Außerdem hat es mich für Mario Gomez gefreut, dass er wieder einmal für den VfB treffen konnte. Der Punkt und das Tor von Gomez werden dem VfB im Abstiegskampf gut tun und helfen.“

Karl-Heinz Schweizer: „Der neue Trainer war die falsche Wahl und der VfB wird es auch mit ihm nicht schaffen, die Klasse zu halten. Für den Verein wäre es gut, mehrere Jahre in der 2. Liga zu spielen, um sich neu zu ordnen. Dazu kommt, dass man sich mit dem Punktgewinn in Wolfsburg keine Luft im Abstiegskampf verschaffen konnte, es unter Korkut also auch nicht aufwärts geht.“
Helene Keppler: „Tayfun Korkut hat bei seinen bisherigen Trainerstationen noch nicht sehr viel erreicht. Somit glaube ich nicht, dass er es schaffen wird, den VfB Stuttgart vor dem Abstieg in die 2. Liga zu bewahren. Der Punktgewinn in Wolfsburg war ein einmaliger „Ausrutscher“ und wurde mit sehr viel Glück geholt. Im Abstiegskampf ist so ein Punkt aber deutlich zu wenig.“
Klaus Kühnel: „Der neue Trainer ist nicht die Lösung für die Probleme beim VfB. Die Krise ist dem Vorstand geschuldet. Seit Jahren betreibt der Vorstand die falsche Politik. Mit Hannes Wolf, meiner Meinung nach der beste Trainer für den VfB, hat man einen guten Mann ziehen lassen. Man sollte nicht den Trainer rausschmeißen, sondern man sollte unbedingt den Vorstand verändern.“
Alexander Ruff: „Den neuen Trainer zu verpflichten, war eine schlechte Idee. Trotz des Trainerwechsels werden die Stuttgarter es nicht schaffen, die Klasse zu halten, da es dem VfB an starken Führungsspielern fehlt. Der Punktgewinn in Wolfsburg wird keinen Aufwind bringen und lässt den VfB auch keinerlei Hoffnung schöpfen, dass es unter Korkut besser werden könnte.“
Anzeige