Lokalsport

Jesingen entrinntNiederlage knapp

Die Basketballerinnen des TSV Jesingen sind beim Oberliga-Aufsteiger BG Endersbach nur knapp einer Niederlage entronnen. Der Tabellen-vierte sicherte sich die Punkte beim 60:57 erst nach Verlängerung.

WEINSTADT Vor dem Spiel gegen Endersbach sah alles so einfach aus. Vergangene Saison gelangen dem TSV Jesingen gegen die BG zwei Siege, jeweils in Freundschaftsspielen. Der Aufsteiger, noch ohne Sieg in der laufenden Punktspielrunde, lag bereits nach fünf Minuten mit 2:8 zurück. In den Köpfen mancher Spielerinnen auf Jesinger Seite schien das Spiel damit schon gelaufen zu sein. Die Konzentration sank und die Fehlwurfquote stieg zwangsläufig. Endersbach bestimmte durch ihre beste Spielerin Kathrin Holzinger plötzlich das Spiel, und das erste Viertel ging mit 18:16 an die Gastgeberinnen.

Anzeige

Der TSV Jesingen setzte nun auf konsequente Manndeckung und schränkte damit die Kreise von Holzinger ein. Doch dauerte es bis zur 8. Minute des zweiten Viertels ehe der TSV wieder die Oberhand gewinnen konnte. Luise Büchele sorgte mit sieben Punkten in nur zwei Minuten für die 30:27-Halbzeitführung. Doch anstatt den Vorsprung auszubauen, schlichen sich erneut individuelle Fehler ein, die von den Remstälerinnen konsequent zu Punkten genutzt wurden. Bei ständig wechselnder Führung scheiterten die Versuche beider Seiten, das Spiel in der regulären Spielzeit zu entscheiden. In der Verlängerung gelang es der bis dahin noch nicht erfolgreichen Palma Singh, den Schlusspunkt unter einen glücklichen Sieg zu setzen. Nächste Woche erwatet der TSV Jesingen den Tabellennachbarn aus Crailsheim.

fjr

TSV Jesingen:

Attinger (6), Bitterer, Büchele (7), Fischer (19), Merrill (14), Müllner (6), Reichmuth, Singh (2), Staib (6).