Lokalsport

Jesinger Spaziergangbeim Tabellenletzten

GÖPPINGEN Die Basketballerinnen des TSV Jesingen haben ihr erstes Rückrundenspiel in der Oberliga beim Tabellenletzten TS Göppingen mit 56:37 (35:15) gewonnen. Sehr schnell nahm der TSV Jesingen das Heft in die Hand. Die Gastgeberinnen, die in dieser Saison erst eine Partie für sich entscheiden konnten, waren sichtlich überrascht von der schnellen Gangart. Erst in der 6. Minute kamen sie zu ihrem ersten Korberfolg aus dem Feld. Nach dem ersten Viertel lag der TSV Jesingen bereits 25:7 in Führung.

Anzeige

Angesichts des komfortablen Vorsprungs schaltete der TSV einen Gang zurück. So kam Katharina Salkowski zu ihrem ersten Einsatz in der ersten Damenmannschaft. In den verbleibenden drei Vierteln passte sich der TSV Jesingen mehr und mehr dem Niveau des Gegners an und nutzte die Begegnung für Experimente. Nach dem Halbzeitstand von 35:15 plätscherte das Spiel weiter dahin. Erst in den letzten Spielminuten war auf Göppinger Seite ein Aufbäumen zu spüren. Jedoch viel zu spät, um das Spiel noch zu drehen.

Sarah Rehklau, U-18-Spielerin des TSV Jesingen, erzielte ihre ersten beiden Punkte für die erste Mannschaft. Am gleichen Abend reiste die mit Doppellizenz ausgestattete Luise Büchele noch mit der Ludwigsburger Mannschaft zum Spitzenreiter der Regionalliga nach Heidelberg. Dort wurde sie mit 14 Punkten spielbe-stimmende Akteurin beim knappen Sieg ihrer Mannschaft.

fjr

TSV Jesingen:

Attinger, Bardens, Büchele (15), Fischer (13), Müllner (13),Rehklau(2), Retter, Salkowski, Schweinfort (8), Singh, Staib (5 / 1 Dreier).