Lokalsport

Jörg Schlichter: Spieler des Jahres

Hohe und zugleich überraschende Ehrung für Jörg Schlichter: Der Unterboihinger Tischtennisprofi des TTC Fulda-Maberzell ist zum Spieler des Jahres in der Bundesligasaison 2005/06 gewählt worden.

FULDA/WENDLINGEN Der deutsche Tischtennismannschaftsmeister steht zwar noch nicht fest (die Play-offs mit dem TTC Frickenhausen steigen Mitte Mai), dafür ist von Europas führender Tischtennis-Internetseite, den TT-News, der Bundesligaspieler des Jahres gekürt worden. Eine zwölfköpfige Jury aus allen Fachkreisen (unter anderem DDTB-Liga-Ausschussmitglied Frank Müller) wählte mit weitem Abstand den Unterboihinger Jörg Schlichter: Mit 37,5 Prozent ließ der 22-Jährige neben dem zweitplatzierten Dimitrji Ovtcharov (20,8) auch die deutsche Nummer eins, Timo Boll (12,5) hinter sich.

Anzeige

Schlichter spielt seit dieser Saison für den TTC Fulda-Maberzell in der Tischtennis-Bundesliga am hinteren Paarkreuz, kam dort auf die stolze Bilanz von 15:12 Spielen. Zwei Mal täglich trainiert er bei dem Verein, der ihn vergangenes Jahr ins Hessische ausgeliehen hat dem TTC Frickenhausen. Sein Trainer im Neuffener Tal ist seit Jahren Jian Xin Qiu, der ihn in der vergangenen Saison, als er mit der TTC-Zweiten in der 2. Liga antrat, auch drei Mal in der Frickenhausener "Ersten" an die Platten ließ. "In Frickenhauen zu trainieren ist eine tolle Sache", ist Schlichter froh über die kurzen Anfahrtswege. Von der Wahl, die in Tischtenniskreisen einen hohen Stellenwert genießt, war Schilchter dem eigenen Vernehmen nach "überrascht". Sein sportlicher Weg wird ihn vorerst nicht zum TTC Frickenhausen zurückführen: "Ich werde auch in der nächsten Saison für Fulda spielen."

pet