Lokalsport

JSG-Handballerinnen behalten Trümpfe in der Hand

Der Handball-Nachwuchs der JSG Nellingen/Wolfschlugen hat weiterhin alle Chancen auf das Erreichen der Play-off-Runde um die deutsche Meisterschaft. In den Viertelfinal-Hinspielen unterlagen die A-Jugend-Mädchen der JSG dem Buxtehuder SV mit 25:27 (13:9). Die B-Jugend setzte sich gegen den SV Todesfelde mit 25:21 (13:13) durch.

Anzeige

Ostfildern. Damit ist für die Rückspiele am kommenden Samstag für das Team von den Fildern noch alles drin. „Wir haben nur eine Durchschnittsleistung geboten und trotzdem nur mit zwei Toren verloren. Viele haben erkannt, dass zwei Tore nichts sind“, sagte A-Jugendtrainerin Veronika Goldammer. Gescheitert ist die JSG am mangelhaften Überzahlspiel, bei dem nicht ein einziger Treffer gelang. Die Norddeutschen stellten sich da geschickter an und nutzten die Überlegenheit zu Torerfolgen.

Vor 500 Zuschauern in der Sporthalle 1 in Nellingen verlief die erste Hälfte ausgeglichen, ehe sich die JSG kurz vor dem Wechsel auf vier Tore absetzte. Im zweiten Durchgang riss beim 15:11 der Faden. Buxtehude kam innerhalb von wenigen Minuten zum 15:15-Ausgleich. Bis zum 19:19 entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Durch zwei Treffer von Jane Eigeldinger und Saskia Herold setzte sich die JSG auf zwei Tore ab, musste jedoch wenig später den 24:24-Ausgleich hinnehmen. Danach zog Buxtehude auf drei Treffer davon, es drohte eine empfindliche Niederlage. Nach einer Auszeit gelang dann noch der Treffer zum 25:27-Endstand. „Wir werden das Final Four erreichen“, ist Goldammer weiterhin optimistisch.

Das Spiel der B-Jugend zwischen der JSG und dem SV Todesfelde war bis zum Schluss offen. Nach dem 13:13-Pausenstand musste Nellingen/Wolfschlugen die Deckung umstellen, weil Abwehrchefin Luisa Grauer rot-gefährdet war. Das Konzept ging vollständig auf, der Angriffsschwung von Todesfelde begann immer mehr zu erlahmen. Mit dem 25:21 ist ein großer Schritt Richtung Final Four am 31. Mai in Erfurt gemacht. ez

JSG Nellingen/Wolfschlugen A-Jugend: Egyed, Kraft; Herold (7/2), Heinzelmann (6/3), Frick (3), Laipple (1), Vollmer (1/1), Leins, Genkinger, Wagner, Taubenberger, Wehr, Kazmaier.

JSG Nellingen/Wolfschlugen B-Jugend: Watz, Bonfert; Schweier (4), Steinhübel (1), Graf, Massong (9), Bauer (3), Geiger, Schneider (6/2), Grauer (2), Thumm, Valjevac, Schnabel.