Lokalsport

Jülich will dem Herbstmeister ein Bein stellen

Frickenhausen. Der TTC Müller Frickenhausen/Würzburg emp­fängt zum Rückrundenauftakt in der Tischtennis-Bundesliga heute Abend (19.30 Uhr) den TTC indeland Jülich. Bereits zum dritten Mal innerhalb von fünf Wochen trifft der Herbstmeister der DTTL auf die Mannschaft um Rekord-Nationalspieler Jörg Rosskopf. Mit Taku Takakiwa und Paul Drinkhall hat der Tabellensechste aus Westfalen zudem zwei hoffnungsvolle junge Talente im Team. Mit 8:8 Punkten zum Abschluss der Vorrunde liegt Jülich gleichauf mit den deutlich höher eingeschätzten Mannschaften aus Ochsenhausen, Grenzau und Plüderhausen. Mit den Erfolgen gegen Plüderhausen und Düsseldorf hat das Team jedoch gezeigt, dass sie in dieser Tabellenregion mithalten und jeder Mannschaft gefährlich werden können.

Frickenhausens Manager Christoph Reuhl rechnet heute Abend mit einem spannenden Kampf: „Das wird für uns ein sehr schweres Spiel. Das klare 3:0 in der DTTL war wesentlich enger als es das Ergebnis ausdrückt, und die Partie im Pokal-Viertelfinale war ein Spiel auf Messers Schneide.“ Spielbeginn ist um 19.30 Uhr in der Sporthalle Auf dem Berg in Frickenhausen. ds

Anzeige