Lokalsport

Junger Konkurrenz Hinterrad gezeigt

Teck-Biker Siggi Tröndle (39) hat beim Waldhaus-Marathon über 42 Kilometer der jüngeren Konkurrenz wieder einmal das Hinterrad gezeigt. Der Senior vom Team Giant/Nolte-Küchen gewann vor dem Freiburger Benny Jörges.

EDGAR VELOCI

Anzeige

Die hoch eingeschätzten Rothaus-Cube-Biker Matthias Bettinger und Simon Scherzinger konnten Tröndle auf dessen Heimatkurs im Schwarzwald nicht folgen. Als letzter Begleiter blieb der Freiburger Benny Jörges, doch auch den konnte Tröndle am Berg abschütteln und mit eineinhalb Minuten Vorsprung den Sieg einfahren, der ihm in den vergangenen beiden Jahren jeweils ganz knapp verwehrt geblieben war. Der Waldhaus-Marathon in Weilheim im Südschwarzwald hat für Tröndle einen ganz besonderen Stellenwert, liegt er doch in unmittelbarer Nähe zu seinem Heimatort Bannholz. "Eine tolle Sache, zumal ich, obwohl schon zehn Jahre in Wernau lebend, von den Zuschauern wie ein Einheimischer gefeiert wurde", freute sich der 39-jährige Bike-Oldie.

Thomas Russ ElfterSein Teamkollege Thomas Russ wurde in der Seniorenklasse 1 Zweiter, sodass in dieser Kategorie sogar zwei Teckbiker einen Doppelsieg feiern konnten. Russ hielt sich im Rennen in einer Verfolgergruppe auf, ohne in den Abfahrten alles zu riskieren, um nach vorne zu kommen. Da unmittelbar vor der Zielankunft eine Downhill-Passage zu bewältigen war, kostete ihn das ein paar Plätze. Er wurde Gesamt-Elfter.