Lokalsport

Kader nimmt Konturen an

Fußball-Landesligist VfL Kirchheim lotst sechs weitere Spieler unter die Teck

Der Landesliga-Kader des VfL Kirchheim für die kommende Saison nimmt weitere Formen an. Die Verantwortlichen verpflichteten in den vergangenen Tagen sechs weitere Neuzugänge.

Manuel DOLL (VfL Kirchheim)1.FC Normania Gmuend, (Saison 2012 / 2013), 10.11.20121.FC Normania Gmuend vs. VfL Kirchheim,Justinus
Manuel DOLL (VfL Kirchheim)1.FC Normania Gmuend, (Saison 2012 / 2013), 10.11.20121.FC Normania Gmuend vs. VfL Kirchheim,Justinus-Kernerstr. 14 // 73525 Schwaebisch Gmuend121110/2012Nutzungshinweis: EIBNER-PRESSEFOTO Tel: 0172 837 4655

Kirchheim. Der erfahrenste VfL-Neuzugang ist Sascha Beck von Landesligist SV Fellbach. Die 26-jährige Offensivkraft weist bereits Verbandsliga-Erfahrung (unter anderem beim SV Böblingen) auf und hat sich trotz lukrativerer Anfragen für die Teckstädter entschieden. Mit ein Grund: VfL-Coach Andreas Gerstenberg trainierte Beck bereits in der Jugend.

Anzeige

Die Familie Köber im Kader komplettiert nunmehr Max Köber, der vom TSV Oberlenningen unter die Teck zurückkehrt und mit seinem Bruder Nick Köber – der aus der U 23 in die „Erste“ aufgerückt ist – nun gemeinsam eine Perspektive in der ersten Mannschaft des VfL haben wird. Yasin Bozkurt (25) verstärkt die Blauen in der Innenverteidigung. Bozkurt war zuletzt für den TSV Ebersbach in der Relegation zur Bezirksliga gegen die TG Kirchheim im Einsatz. David Hilger (22) von Bezirksligist FC Eislingen ist universal einsetzbar. VfL-Trainer Gerstenberg plant mit ihm als Außenverteidiger-Ersatz des abgewanderten Markus Großhans.

Die Torhüterpositionen sind inzwischen auch klar. „Als Kapitän lässt man einen Verein nicht im Stich“, gab die Nummer eins der vergangenen Verbandsliga-Saison, Manuel Doll, eine Zusage. Der 20-jährige Marco Joos vom TSV Regglisweiler (Landesliga) soll den Konkurrenzkampf im Tor schüren. Ein Überraschungsei ist die Verpflichtung des Ungarn Bogdan Szabizc, der zuletzt in Frickenhausen angemeldet war, sich dort aber nicht wohlfühlte und keinen Einsatz hatte. Szabizs (23) ist gelernter Verteidiger und hat in Ungarn bereits dritte Liga gespielt. Der Kader soll in den kommenden Tagen weitere Gestalt annehmen, sodass VfL-Trainer Andreas Gerstenberg mit 22 Akteuren in die Saisonvorbereitung auf die Landesliga gehen kann. „Ich bin mir sicher, dass wir eine vernünftige Mannschaft auf die Beine stellen werden“, betont der Kirchheimer Übungsleiter.wr