Lokalsport

Kampf um Relegationsplatz voll entbrannt

Fußball-Kreisliga A: SF Dettingen und TG Kirchheim liefern sich Fernduell um Rang zwei

In der Fußball-Kreisliga A haben die SGEH-Verfolger SF Dettingen und TG Kirchheim die Möglichkeit, dem spielfreien Tabellenführer näher zu rücken. Im Abstiegskampf steht der TV Unterlenningen im Heimspiel gegen Altdorf vor einer ­wegweisenden Begegnung.

TG Kirchheim gegen SF Dettingen: Was bereits im direkten Duell einen spannenden Kampf bietet, verspricht auch im Fernduell um Pl
TG Kirchheim gegen SF Dettingen: Was bereits im direkten Duell einen spannenden Kampf bietet, verspricht auch im Fernduell um Platz zwei puren Nervenkitzel.Foto: Deniz Calagan

Kirchheim. Nach nur vier Punkten aus den vergangenen drei Spielen ist für die SF Dettingen der erste Tabellenplatz und der damit verbundene Direktaufstieg bei acht Zählern Rückstand in weite Ferne gerückt. „Wir müssen jetzt schauen, dass wir den zweiten Tabellenplatz festigen“, sagt Dettingens Abteilungsleiter Christian Renz, der damit SFD-Trainer Oliver Klingler das Wort redet: „Ich habe schon vor Wochen gesagt, dass unser Ziel der zweite Tabellenplatz sein muss“, so Klingler. Nach der schwachen 2:3-Niederlage beim TSuGV Großbettlingen zeigten die Schützlinge von Trainer Klingler am vergangenen Sonntag gegen den TV Unterlenningen (4:1) eine deutliche Leistungssteigerung. „Es lief noch nicht alles rund, aber auf dieser Leistung lässt es sich aufbauen“, so Klingler. Im Spiel am Sonntag beim TSV Jesingen gilt es, mit einem weiterer „Dreier“ den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen.

Anzeige

Besagter TSV Jesingen hat die vergangenen fünf Spiele verloren. Nach einer überaus erfolgreichen Vorrunde ist der jetzigen Einbruch für Spielertrainer Marc Augustin nur so zu erklären: „Wir konnten in dieser Runde nicht ein einziges Mal mit der gleicher Formation antreten.“ Dazu musste Augustin vor allem nach der Winterpause immer wieder auf wichtige Leistungsträger verzichten. Dennoch sieht der Jesinger Coach seine Mannschaft nicht chancenlos gegen den Aufstiegsmitfavoriten: „Wenn alles optimal läuft, sind wir auch in der Lage, die SF Dettingen zu schlagen.“ Zumal die jüngste Talfahrt offenbar noch keine Auswirkungen auf die Befindlichkeiten der Spieler hat. „Erstaunlicherweise ist die Stimmung innerhalb der Mannschaft trotz der Niederlagenserie überraschend gut“, sagt der sportliche Leiter der Jesinger, Uwe Wascheck.

Vor einer Pflichtaufgabe steht die TG Kirchheim beim TSV Beuren. Alles andere als ein Sieg wäre eine Überraschung. Zudem dürfen sich die Jungs von Spielertrainer Goran Popovic bei der Aufholjagd keinen Ausrutscher mehr erlauben.

Für den TV Unterlenningen geht es im Abstiegskampf gegen den unmittelbaren Konkurrenten TSV Altdorf um drei ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf. Vor keiner leichten Aufgabe steht der TSV Holzmaden im Heimspiel gegen den TSuGV Groß­bettlingen. Die Gäste sind die einzige Mannschaft, die in diesem Jahr noch kein Spiel verloren haben.

Um den Platz im oberen Tabellendrittel zu festigen, zählt für den TSV Weilheim II gegen den VfB Neuffen nur ein Sieg. In der sechsten Begegnung stehen sich der TV Bempflingen und der TSV Raidwangen gegenüber.