Lokalsport

Kann Johnson zulegen?

Geht's nach dem Topscorer-Ranking, haben nicht die Regionalliga-Meister ASC Mainz und VfL Kirchheim in der Vierer-Aufstiegsrunde zur zweiten Basketball-Bundesliga den dicksten Trumpf im Ärmel, sondern TuS Treis-Karden.

KIRCHHEIM TuS Treis-Karden, Regionalliga-Vizemeister in der Südwest-Nord-Gruppe, hat Mensah Taylor in seinen Reihen. Und der 25-jährige US-Boy holt im Schnitt 25,5 Korbpunkte pro Spiel für seine Mannschaft heraus so viel, wie kein zweiter Spieler dieser Aufstiegsrunde in der abgelaufenen Pflichtspielrunde auch nur annähernd zu bieten hatte. Kirchheims Ross Jorgusen (21,8 Punkte) ist in dieser Statistik die Nummer zwei, Rastatt-Rheinaus Larry Johnson (19,1) die Nummer drei. Wird Taylor in dieser Aufstiegsrunde zum King unterm Korb? Denkbar und doch fraglich: Unzweifelhaft sind die körperlichen Anforderungen jedes Spielers in der Zweitliga-Aufstiegsrunde höher als in gewöhnlichen Regionalliga-Partien. Johnson wird zulegen müssen.

Anzeige

Mainz mit Zweitliga-ErfahrungDieser Vergleich hinkt nicht: Von den teilnehmenden Vereinen ist der VfL Kirchheim der mit der längsten Tradition. Dafür hat der ASC Mainz von allen vier Clubs die besten sportlichen Referenzen: Das Privileg, früher schon mal Zweitliga-Luft geschnuppert zu haben, haben nur die Rheinstädter. Allerdings: Von früheren Erfolgen kann sich heute keiner mehr was kaufen.

top/mad

Endklassements 2005/06Regionalliga Südwest-Süd

1. Kirchheim Knights22 1865:1594 38:6 2. TV Rastatt-Rheinau22 1715:1626 34:10Regionalliga Südwest-Nord

1. ASC Mainz22 1940:1664 34:102. TuS Treis-Karden22 1852:1650 34:10

Die größten Erfolge

VfL Kirchheim: Süddeutscher Pokalsieger 1971, Oberliga-Meister 2000, Regionalliga-Meister 2004 und 2006TV Rastatt-Rheinau: Oberliga-Meister 2003, Vizemeister Regionalliga 2005/2006, Verbands-Pokalsieger 2005ASC Mainz: Regionalliga-Meister 2005/2006, Zugehörigkeit zur zweiten Bundesliga 1999 bis 2001TuS Treis-Karden: Regionalliga-Meister 2004/2005, Verbands-Pokalsieger 2002

Die Gründungsjahre

VfL Kirchheim (Basketballabteilung): 1957TV Rastatt-Rheinau: 1994ASC Mainz: 1988TuS Treis-Karden: 1979

Der Spielbetrieb

VfL Kirchheim: 4 aktive Mannschaften, 7 JugendmannschaftenTV Rastatt-Rheinau: 2 aktive Mannschaften, 1 JugendmannschaftASC Mainz (Männer): 5 aktive Mannschaften, 12 JugendmannschaftenTuS Treis-Karden: 4 aktive Mannschaften, 6 Jugendmannschaften

Die Teamstars

VfL Kirchheim: Ross Jorgusen (Aufbau/21,8 Korbpunkte im Schnitt), Kai-Uwe Kranz (Flügel/16,1). Trainer: Theo LeftakisTV Rastatt-Rheinau: Larry Johnson (Flügel/19,1), Zoran Seatovic (Aufbau und Flügel/16,6). Spielertrainer: Zoran Seatovic ASC Mainz: Nemanja Matejic (Flügel/Center, 19,9), Ron Merriwether (Aufbau/13,0). Trainer: Dejan Kreclovic,TuS Treis-Karden: Mensah Taylor (Flügel/25,5), Josip Bosnjak (Aufbau/17,0). Trainer: Edo Hotic.