Lokalsport

Karussell dreht sich

VfL: Tunjic bleibt, Volber kommt – Morgen Trainingsauftakt

Morgen beginnt für die Oberligakicker des VfL wieder der (Trainings-)Ernst des Lebens: Neu-Coach Rainer Kraft bittet zum Vorbereitungsstart auf die neue Saison an die Jesinger Allee. Mit dabei auch Torjäger Antonio Tunjic, der um zwei Jahre verlängert hat, sowie Torwartrückkehrer Norman Volber.

Anzeige

Peter Eidemüller

Kirchheim. Das Personalkarussell beim VfL dreht sich munter weiter. Nachdem der Vertrag von Stammtorwart Michael Stowers überraschend nicht verlängert worden war (wir berichteten), hat der Verein nun auch den Kontrakt der etatmäßigen Nummer zwei, Denis Jercic, aufgelöst. „Er wollte sich der Herausforderung nicht stellen, über Einsätze in der zweiten Mannschaft auf sich aufmerksam zu machen“, sagt Geschäftsführer Walter Rau. Jercic kontert: „Ich bin genauso abgesägt worden wie Michael.“

Während Stowers aktuell bei VfL-Konkurrent Normannia Gmünd gehandelt wird, ist Jercics Zukunft noch offen. Die Rolle der Nummer zwei hinter Neutorwart Benny Huber soll ein alter Bekannter übernehmen: Norman Volber (23), bis Ende der Verbandsligasaison 2006/07 Ersatzkeeper von Patrick Gühring, kehrt nach Gastspielen in Köngen und Nellingen als (Landesliga-)erfahrener Goalie zum VfL zurück.

Stowers und Jercic sind jedoch nicht die einzigen, deren Verträge nicht verlängert wurden. Mit Selim Altinsoy und Armin Ohran trennt sich der Verein von zwei Spielern, die sich nie wirklich einen Stammplatz erkämpfen konnten. Ohran liebäugelt nun mit einem Engagement bei Verbandsligist FC Frickenhausen. Ebenfalls keinen Platz mehr im Kader gibt es für Michel Forzano, dessen Bruder Roberto nun definitiv zum SSV Reutlingen wechselt, und Manuel Horeth. Die Zukunft von Vitali Lasarev beim VfL ist noch nicht geklärt.

Wo so viel ausgemistet wird, entsteht jedoch auch Platz für Neue(s): Der VfL hat mit Steffen Mayer (20) und Michael Hofstetter (20) zwei junge Spieler verpflichtet. Stürmer Mayer kommt von Verbandsligist VfR Aalen II, Abwehrmann Hofstetter vom Bayernligaaufsteiger VfB Eichstätt – die beiden sollen aber nicht die letzten Neuzugänge bleiben. „Wir suchen noch Spieler für den Angriff, die linke offensive Seite und die Position des Sechsers vor der Abwehr“, verkündet Walter Rau.

Im gleichen Atemzug kann der Geschäftsführer die wohl spannendste Personalentscheidung der vergangenen Wochen vermelden: Torjäger Antonio Tunjic hat um zwei Jahre verlängert. Das gleiche gilt für Sabri Gürol, David Hertel und Kai Huttenlocher, die auch bis 2012 bleiben.

Donnerstag, 24. Juni, 18.30 Uhr Trainingsauftakt (Platz noch offen)

Montag, 12. Juli, 18.30 Uhr Oberliga-Staffeltag (WFV-Geschäftsstelle Stuttgart)