Lokalsport

Kathrin Wötzel fliegt bei der WM auf Medaillenkurs

Bei der dritten Weltmeisterschaft der Segelfliegerinnen hat die Kirchheimerin Kathrin Wötzel in der Clubklasse einen Tagessieg errungen.

CHRISTA HINRICHS

Anzeige

KLIX Ganz anders als die Vorhersage des Meteorologen hat sich am fünften Wertungstag der Segelflug-Weltmeisterschaften der Frauen, die noch bis zum 13. August in Klix/Sachsen ausgetragen werden, das Wetter entwickelt. Mit Strecken von nur 200 Kilometer landeten die ersten Pilotinnen bei "Hammerthermik" schon um 16.15 Uhr bei strahlendem Sonnenschein und dicken weißen Cumuluswolken wieder in Klix.

Erstmals gab es keine einzige Außenlandung alle Pilotinnen hatten die viel zu klein ausgeschriebenen Strecken frühzeitig geschafft.

Den Tagessieg in der Clubklasse flog souverän Kathrin Wötzel (Fliegergruppe Wolf Hirth Kirchheim) heraus. Weil sie direkt nach dem Start den Anschluss an die Thermik verpasste, musste sie mit ihrer Standard Libelle noch einmal in Klix landen. Nach ihrem zweiten Start gelang es Wötzel jedoch, "das Feld von hinten aufzurollen". Mit einem Schnitt von 71 km/h flog sie die Tagesbestzeit.

Ihr fehlen jetzt lediglich 14 Punkte zur Tabellenersten Swaantje Geyer aus Friedrichsdorf.

In der Standardklasse wählten die deutschen Pilotinnen einen späten Abflug, der ihnen im Nachhinein doch nicht zum Vorteil gereichen sollte. Sie trafen auf dem Weg zur ersten Wende keine so gute Thermik an, sodass sie dadurch wertvolle Zeit verloren. Cornelia Schaich (Nürtingen) flog mit einem Schnitt von 75 km/h die Tagesaufgabe von 194 Kilometer und war damit 13 km/h langsamer als die Tagesbeste. Wegen ihrer Außenlandung am ersten Wettbewerbstag hat die noch amtierende Weltmeisterin einen Abstand zur führenden Tschechin Jana Veprekova von 661 Punkten.

"Volles Risiko" flog Dr. Angelika Machinek aus Franfurt auf ihrem Ventus 2a. Sie überflog nahezu eine Stunde nach allen Pilotinnen der 15-m-Klasse erst um 14.32 Uhr das Abflugtor. Es gelang ihr, im Alleinflug jedoch nicht, ihre Konkurrentinnen auf der 213 km langen Strecke einzuholen, 13 Minuten war die Siegerin Mette Schmelz-Pedersen aus Dänemark schneller.

SEGELFLIUG-WM

15-m-Klasse5. Wertungstag: 1. M. Schmelz-Pedersen (DK) 719 Punkte, 2. Yvonne Schwarz (CH) 708, 3. Alena Netusilova (CZ) 633, 4. Annette Klossok (Bottrop) 608, 5. Stefanie Mühl (Neu-Ulm) 607, 7. Dr. Angelika Machinek (Frankfurt) 583,Gesamtwertung: 1. M. Schmelz-Pedersen (DK) 3799, 2. Yvonne Schwarz (CH) 3530, 3. Annette Klossok (Bottrop) 3409 . . . 7. Stefanie Mühl (Neu-Ulm) 3286, 8. Dr. Angelika Machinek (Frankfurt) 3270.

Standardklasse5. Wertungstag: 1. Jana Veprekova (CZ) 679, 2. Sarah Kelman (GB) 656, 3. Gillian Spreckley (GB) 654 . . . 8. Cornelia Schaich (Nürtingen) 466 . . . 10. Anett Arndt (Bautzen) 463 . . . 12. Gundula Goeke (Bottrop) 425, 13. Sue Kussbach (Unna) 421.Gesamtwertung: 1. Jana Veprekova (CZ) 3752, 2. Gillian Spreckley (GB) 3555, 3. Sarah Kelman 3471 . . . 5. Gundula Goeke (Bottrop) 3093, 6. Cornelia Schaich (Nürtingen) 3091, 7. Sue Kussbach (Unna) 3071 . . . 10. Anett Arndt (Bautzen) 3000.

Clubklasse5. Wertungstag: 1. Kathrin Wötzel (Kirchheim/Teck) 676, 2. Olga Bubnova (RUS) 626, 3. Hana Vokrinova (CZ) 617, 4. Swaantje Geyer (Friedrichsdorf) 611 . . . 6. Sandra Malzacher (Hofheim) 607, 7. Christine Grote (Ratingen) 584Gesamtwertung: 1. Swaantje Geyer (Friedrichsdorf) 2769, 2. Kathrin Wötzel (Kirchheim/Teck) 2755, 3. Sandra Malzacher (Hofheim) 2687, 4. Christine Grote (Ratingen) 2632.