Lokalsport

Kirchheim geht ohne Druck ins Saisonfinale

Mit zwei schweren Heimspielen endet für die Badmintonspieler des Verbandsligisten VfL Kirchheim die Saison 2004/2005. Der Aufsteiger empfängt am heutigen Nachmittag den Tabellenzweiten BG Bietigheim-Kleiningersheim und am Abend den unmittelbaren Tabellennachbarn FV Kornwestheim 1.

KIRCHHEIM Ohne Druck geht es für das Verbandsligateam um Thomas Stark in die letzten beiden Heimspiele: Gegen den Tabellenzweiten BG Bietigheim-Kleiningersheim 1 hat der VfL noch eine Rechnung offen, gab es doch in der Vorrunde eine 0:8-Niederlage. Die Bietigheimer dürfen sich keinen Ausrutscher mehr erlauben, um nicht vorzeitig die Meisterschaft abschreiben zu müssen. Der Rückstand auf Spitzenreiter Geislingen beträgt nur zwei Punkte. Die Hoffnung auf einen Punktverlust der Geislinger bei den beiden Fellbacher Mannschaften dürfte jedoch gering sein, trotzdem will man den letzten Strohhalm ergreifen im Falle eines Falles. Für die Kirchheimer, die fast alle leicht angeschlagen in die letzten Spiele gehen, keine leichte Aufgabe also. Spielbeginn ist um 15 Uhr in der Ludwig-Uhland-Sporthalle.

Anzeige

Am Abend kommt es zum Spiel gegen den FV Kornwestheim 1, der gut in die Saison gestartet war, jetzt aber doch leicht den Anschluss an die Spitzenteams verloren hat. Im Moment sind die Kornwestheimer punktgleich mit dem VfL Kirchheim. Hier wird wohl die Kraft und die Kondition nach den Nachmittagsspielen darüber entscheiden, wer am Ende den vierten oder fünften Tabellenplatz in der Verbandsliga einnimmt. Das VfL-Team ist bestrebt, die Saison mit einem positiven Punktekonto abzuschließen.

In der Kreisliga Esslingen ist die Entscheidung um die Meisterschaft bereits gefallen. Ohne Punktverlust führt die TG Nürtingen 2 die Tabelle an. Dahinter kämpfen mit dem VfL Kirchheim 2 und dem TSV Wendlingen 2 noch zwei Mannschaften um die Vizemeisterschaft. Das direkte Duell bringt nun die Entscheidung. Das Hinspiel gewannen die Kirchheimer mit 5:3, allerdings noch mit Murat Karasoy, der diesmal in der ersten Mannschaft spielt. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr.

Zuvor haben beide Mannschaften am Nachmittag ganz unterschiedliche Aufgaben. Für den VfL dürfte es leichter sein, die Punkte gegen den TSV Wernau 2 zu holen, während Wendlingen 2 beim Spitzenreiter in Nürtingen antreten muss. Bei einem Wendlinger Punktverlust würde dem VfL bereits ein Unentschieden reichen, um den zweiten Tabellenplatz wieder zu erobern. Spielbeginn am Nachmittag ist um 15 Uhr in der Ludwig-Uhland-Sporthalle.

jf