Lokalsport

Kirchheimer Frauen mit Kantersieg

KIRCHHEIM Im Lokalderby herrschen eigene Gesetze: Ein überraschend hoher 25:15-Heimsieg gelang den Handballerinnen des VfL Kirchheim gegen den TSV Owen. Obwohl die Gäste mit 0:1 in Führung gingen, gelang es dem VfL durch ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel, innerhalb von zehn Minuten mit 4:1 in Führung zu gehen. Doch Owen kämpfte sich heran und die Gastgeberinnen durften sich nicht auf ihrem Vorsprung ausruhen und hielten dagegen. Nach der ersten Hälfte stand es 9:9.

Anzeige

Beide Seiten kamen motiviert aus der Kabine. Rahel Blumauer gelang der Treffer zum 10:9. Jetzt begann die kritische Phase für die Kirchheimerinnen. Owen glich aus und der VfL musste ein doppeltes Unterzahlspiel überstehen, bevor es erneut gelang, das Heft in die Hand zu nehmen. Die Blaugelben liefen nun zur Hochform auf. Die eingewechselte Torfrau Jasmin Kälberer parierte bravourös ihren zweiten Strafwurf und gab ihrer Mannschaft sicheren Rückhalt. Mit einfachen Spielzügen kam Kirchheim immer wieder zum Erfolg und den Gästen gelang es bis zum 25:15 nicht mehr, den Kirchheimer Tordrang zu stoppen.

im

VfL Kirchheim:

Ruff, Kälberer, Weber (3/1), Blind, Pegios (3), Blumauer (4), Garbaa, Schubert (2), Kornmann, Mutzbauer (6/1), Janke (6/2), Allgaier (1).