Lokalsport

Kirchheimer gewinnen Kellerduell

Wasserball Der VfL klettert dank eines 7:5-Siegs bei der TSG Backnang auf den sechsten Tabellenplatz der Verbandsliga.

Backnang. Trotz des Fehlens der Stammkräfte Aleksandar Suf und Gunter Stecher galt der doppelte Punkteerfolg bei Verbandsligaschlusslicht Backnang als Pflichtaufgabe für den VfL. Entsprechend unter Druck stand die Kirchheimer Abwehrformation von Beginn an, und Keeper Christoph Süß brachte mit gelungenen Paraden die gegnerischen Angreifer zur Verzweiflung. Als nach knapp vier Minuten die ersten stürmischen Attacken abgewehrt waren, kam man auf Kirchheimer Seite zu den ersten Erfolg versprechenden Angriffsaktionen. Nicht überraschend kam somit durch Treffer von Alexander Gonser und Maximilian Oelsner die 2:0-Führung zustande.

Anzeige

Allerdings verpasste es der VfL in der Folgezeit, den Vorsprung weiter auszubauen und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der teilweise mit hohem körperlichem Einsatz geführt wurde. Der völlige Gleichstand im Wasser spiegelte sich auch im Ergebnis wider, als beim Stande von 5:5 zum letzten Mal die Seiten gewechselt wurden. Gehandicapt war der VfL allerdings, da im dritten Viertel Uwe Gonser und Andreas Rieke das Wasser für den Rest der Spielzeit verlassen mussten. Aber die gute konditionelle Verfassung führte dazu, dass man im Schlussviertel die Oberhand gewinnen konnte. Oelsner sorgte mit einem sehenswerten Treffer Mitte des Abschnittes für die knappe Führung. Die massiven Angriffe der Backnanger blieben in der VfL-Abwehr hängen, und 90 Sekunden vor Schluss markierte Manuel Gonser den 7:5-Endstand.

Mit dem Sieg kletterte der VfL auf den sechsten Tabellenplatz. Gleichzeitig war dieses Spiel das letzte unterm Hallendach, bevor am 3. Mai im Freibad Reutlingen gegen die SSG Reutlingen-Tübingen die erste Freiluftpartie der Saison ansteht.gs

VfL Kirchheim: Süß, Kreipl (1), U. Gonser, Oelsner (3), Rieke, Barner, M. Gonser (2), A. Gonser (1), Pfannenstein, Herbster