Lokalsport

Klassenerhalt trotz des Sieges noch nicht gesichert

KIRCHHEIM Wichtige Siege für die beiden Kirchheimer Billardmannschaften. Während die "Erste" des PBC dank eines 6:2-Sieges die Abstiegsplätze der Bezirksliga vorübergehend verlassen konnte, siegte auch die Kreisliga-Mannschaft 6:2 gegen die sechste Denkendorfer Mannschaft.

Anzeige

Zum Siegen verdammt waren die Bezirksligaspieler des PBC. Der Druck erwies sich allerdings als zusätzlicher Motivationsschub. Mit einer enorm starken Leistung vor der Pause, in der Hubert Kratschmann (80:69 im 14.1), Oliver Hirthe und Rainer Rurländer mit Siegen im 8-Ball (5:1 und 5:4) und mit einem 6:5-Erfolg im 9-Ball von Rainer Schaaf den Grundstein für den so wichtigen Auswärtserfolg lieferten. Nach der Pause konnten zwar alle Spieler an die guten Leistungen anknüpfen, jedoch unterlagen Hubert Kratschmann und Oliver Hirthe im 9-Ball jeweils etwas unglücklich.

Dass es trotzdem zum Auswärtssieg reichte, war den Siegen Rainer Rurländers im 14.1 und Rainer Schaafs im 8-Ball zu verdanken. Durch diesen Sieg sind die Kirchheimer zwar wieder auf Platz vier geklettert, jedoch hat sich die Lage noch nicht entspannt. So muss am letzten Spieltag mindestens ein Punkt aus Göppingen entführt werden, um aufgrund des besseren Partienverhältnisses aus eigener Kraft die Klasse zu halten.

Mit einer ebenfalls ansprechenden Leistung präsentierten sich Moritz Berchtold, Stefan Paulus, Björn Holzschuh und Falk Reif bei ihrem Kreisliga-Gastspiel in Denkendorf. Beide Halbzeiten gingen jeweils mit 3:1 an die Gäste. Während Moritz Berchtold (50:41 im 14.1/4:1 im 8-Ball) und Stefan Paulus (4:1 im 8-Ball/5:3 im 9-Ball) jeweils doppelt punkteten, siegten die beiden anderen Teamkollegen jeweils einmal und machten so den Kirchheimer Sieg beim Tabellenvorletzten perfekt. Die zweite Mannschaft muss am letzten Spieltag auswärts beim SBSC Denkendorf V ran. Die Saison werden sie als Fünfte abschließen, nachdem sowohl nach oben wie auch nach unten vier Punkte Abstand liegen.

oh