Lokalsport

Kopfschmerzen: Schumacher gibt auf

Peking. Mit-Favorit Stefan Schumacher hat bei den Olympischen Sommerspielen großen Frust erfahren: Der zweifache Etappensieger der Tour de France stieg mit heftigen Kopfschmerzen 47 Kilometer vor dem Ziel vom Rad. „Mit dem Klima bin ich überhaupt nicht zurechtgekommen. Diese Enttäuschung muss ich jetzt verdauen“, sagte Schumacher, der am Mittwoch im Zeitfahren erneut die schwere 23,8-km-Runde vor sich hat. „Aber die Form ist noch da. Es ist schon ein Unterschied, ob ich sieben oder zwei Runden fahren muss“, machte sich der Nürtinger Mut. Der in Kreuzlingen (Schweiz) lebende Bert Grabsch wird als zweiter deutscher Starter im Zeitfahren eingesetzt.

Von fünf deutschen Startern erreichte nur Fabian Wegmann (21.) nach 245 Kilometern das Ziel. pm

Anzeige