Lokalsport

Korb kann kommen

Die Generalprobe für das Saisonfinale gegen den Tabellenzweiten SC Korb am kommenden Wochenende ist geglückt: Die KG Kirchheim/Köngen siegte beim TSV Ehningen II deutlich mit 25:6.

EHNINGEN Gegen die Ehninger Regionalligareserve, die zuletzt drei Mal in Folge gesiegt hatte, zeigten die KG-Ringer einmal mehr, dass sie zu Recht an der Tabellenspitze stehen. Mit den gezeigten Leistungen kann KG-Trainer Tomasz Dec voller Zuversicht in den nächsten Kampf gehen: Der ist am nächsten Samstag in Köngen (20 Uhr, Burgschulturnhalle) gegen den direkten Verfolger SC Korb. Dann können die KG-Ringer sich mit einem Sieg vorzeitig die Meisterschaft sichern. Tags drauf findet in Köngen das traditionelle Nikolausturnier statt. Ab 9.30 Uhr zeigt der Ringernachwuchs sein Können.55 kg/Griechisch-Römischer-Stil: Franco Meinero machte gegen Max Landenberger einen guten Kampf, beherrschte alle drei Runden und ließ an seinem Sieg keine Zweifel aufkommen (Rundenwertung 5:3, 6:0, 4:1/ Mannschaftswertung 4:0).120 kg/Freier-Stil: Michael Eisele musste im ungeliebten Freien Stil gegen antreten. Im Standkampf neutralisierten sie sich nahezu, Eisele verlor alle drei Runden nur knapp (Rundenwertung 0:1, 0:1, 3:0/ Mannschaftswertung 4:3).60 kg/Fr: KG-Trainer Tomasz Dec überraschte Mathias Sperling zu Beginn mit einem Beinangriff und konnte den verdutzten Ehninger bereits nach elf Sekunden auf die Schultern befördern (Rundenwertung 3:0/Mannschaftswertung 8:3).96 kg/Gr: Martin Allinger musste gegen den 16 Kilo schwereren Steffen Heiny kämpfen. Allinger zeigte eine kämpferische Leistung, musste sich mit 1:3 Runden geschlagen geben (Rundenwertung 2:2, 3:1, 2:3, 1:2/Mannschaftswertung 9:6).66 kg/Gr: Timur Togjbaev ließ Marc Zöphel keine Chance. Mit schönen Aushebern sicherte er sich den Überlegenheitssieg (Rundenwertung 6:0, 7:0, 7:0/Mannschaftswertung 13:6).84 kg/Fr: Alexander Meinero hatte es wie im Vorkampf mit Kai Schmidt zu tun. Dieses Mal hatte der Ehninger gegen Meineros Angriffe nichts entgegenzusetzen. Meinero konnte alle drei Runden überlegen für sich entscheiden (Rundenwertung 6:0, 7:0, 7:0/Mannschaftswertung 17:6).74 kg/Fr: Oleg Roth zeigte gegen Dogan Yüskel schnell, wer Chef auf der Matte ist. Mit Beinangriffen kam er immer wieder zu Punkten (Rundenwertung 7:0, 8:0, 6:0/Mannschaftswertung 21:6).74 kg/Gr: Den letzten Kampf bestritt Alexander Pack gegen Christian Ageu. Bei seinem ersten Angriff konnte Pack seinen Gegner in die gefährliche Lage befördern, aus der es für den Ehninger kein Entrinnen mehr gab (Rundenwertung 4:0/Endergebnis 25:6).

sal

Anzeige