Lokalsport

Koziara mit Doppelsieg

Zum Auftaktrennen des Schwäbischen Skiverbandes in Elbigenalp/Lechtal waren 20 Schüler aus dem alpinen Rennteam des Bezirks Mittlere Alb nominiert, der gleichzeitig auch Ausrichter war. Philipp Koziara (SV Gmünd) holte zwei Tagessiege. Erfolgreichste Läuferin aus derTeckregion war Julia Grüning vom TV Neidlingen.

ELBIGENALP Pünktlich zum Saisonstart kam der Wintereinbruch mit heftigem Schneefall. Dem Veranstalter gelang es trotz widrigster Bedingungen , die Rennen an beiden Tagen zügig und reibungslos durchzuziehen. Samstags fanden zwei Riesenslalomläufe mit 168 Startern statt. SSV-Kadermitglied Philipp Koziara vom SV Gmünd fuhr in beiden Läufen Bestzeit und siegte bei den Schülern S14 mit 42 Hundertstel Vorsprung vor Lukas Dumps aus Oberstdorf. Lisa Wölffing und Julia Grüning fuhren mit Platz sechs und sieben bei den Schülerinnen S12 unter die Top Ten.

Anzeige

Am Sonntag herrschten bei anhaltend heftigen Schneefällen erneut schlechte Bedingungen für die beiden Slalomdurchgänge mit 167 Teilnehmern. Julia Grüning vom TV Neidlingen unterstrich ihre derzeit gute Form und schaffte mit dem zweiten Platz bei den Schülerinnen S12 den Sprung auf das Podest. Ihr gleich machte es Manuela Schmohl vom SC Unterensingen mit dem zweiten Platz bei den Schülerinnen S14. Philipp Koziara (SV Gmünd) holte sich auch im Slalom den Tagessieg der Schüler S14 mit 29 Hundertstel Vorsprung. Selbstbewusst ging er an den Start und bewies in beiden Läufen seine Klasse. Timo Schneider (SC Großdeinbach) schaffte es mit einer soliden Leistung auf den siebten Platz.

Die Neidlinger Bezirkstrainerin Daniela Ambacher, die ihre Schützlinge Christine Gerber, Sonja Stotz-Brand, Bjorn Stähle und Patrick Krieg gut vorbereitet hatte, war mit den Ergebnissen nicht ganz zufrieden. Einige Läufer zeigten zu viel Respekt vor der Strecke und verschenkten dadurch die Möglichkeit auf eine bessere Platzierung. Ein besonderer Dank galt den zahllosen freiwilligen Helfern, die einen reibungslosen Auftakt der Rennsaison erst möglich machten.

gr