Lokalsport

Kraftloser TSV rutscht in den Tabellenkeller

Köngen. Sang und klanglos ist der TSV Owen II im Gastspiel der Handball-Bezirksklasse beim TSV Köngen untergegangen. Durch den 30:26 (12:15)-Sieg der Köngener tauschen beide Teams die Plätze. Die Tecksieben rutscht damit auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Anzeige

Kaum einem Spieler in Owener Reihen konnte in dieser so wichtigen Partie auch nur annährend Normalform attestiert werden. Einzig Nico Sigel sorgte mit seinen Treffern für einen knappen Spielverlauf im ersten Durchgang. In der zweiten Hälfte machte sich ein Kräfteverschleiß bei den Gelbhemden bemerkbar. Während die A-Jugendlichen direkt aus Lenningen zum Spiel nach Köngen angereist waren, standen Nico Sigel und Sebastian Martin am Vorabend noch mit der ersten Mannschaft in Lustenau auf dem Platz. Vielleicht eine Erklärung für die schwache Schlussphase des Spiels. Doch auch was die Mannschaft von Markus Nothwang in den 50 Minuten davor ablieferte, war die wohl schwächste Saisonleistung bisher. Nachlässig in der Defensive und ohne die nötige Durchschlagskraft im Angriff konnte Owen lediglich zu Beginn der Partie das Geschehen bestimmen (7:5, 13. Minute). Danach übernahmen die Hausherren mit vier Toren in Folge das Ruder. Beim 28:30 hatten die Gelbhemden nochmals die Chance zu verkürzen. Doch ein Pfostentreffer landete beim Gegner, der per Konter wieder auf drei Treffer erhöhte und so fünf Minuten vor Spielende den Owener Siegeswillen brach. br

TSV Owen: Schwaab, Reckziegel; Annen, S. Carrle (10/5), Jauss, Hoyler, Krüger (5), J. Martin (6), S. Martin (1), Roth, S. Scheu, Schmid (1), Sigel (7)

Schiedsrichter: Nyhan/Guget (TV Altenstadt)