Lokalsport

Kreis Esslingen liegtim Mehrkampf vorn

ESSLINGEN Der Kreis Esslingen und seine Leichtathletikvereine sind im Mehrkampf eine Macht in Württemberg. Mit 2 332 vom WLV verliehenen Mehrkampfnadeln steht der Kreis in der verbandsinternen Rangliste klar an erster Stelle, gefolgt vom Kreis Ludwigsburg, dem Bezirk Stuttgart und dem Kreis Reutlingen. Mehrkampfnadeln werden im WLV bereits seit 52 Jahren für besondere Leistungen im Breitensport zumeist im Dreikampf verliehen. Aus der Taufe gehoben wurde die Auszeichnung vom damaligen Verbandspräsidenten Alfred Jetter.

Anzeige

Im Jahr 2005 beteiligten sich 32 Vereine aus dem Esslinger Kreisgebiet an dem Wettbewerb. Die erfolgreichsten Sportler stellte dabei die LG Leinfelden mit 220 Nadeln vor dem TB Neckarhausen mit 185. Beide Vereine liefern sich schon seit Jahren ein Duell um die Krone mit wechselndem Ausgang. Mit insgesamt 50 Ehrennadeln erfolgreichster Athlet ist der Nürtinger Paul Kuppler vor Albrecht Kindt vom TV Nellingen (40), Herbert Kusterer vom TB Ruit (35) sowie Dieter Belz von der LG Leinfelden und Klaus Schöner von der TS Esslingen mit jeweils 30 Auszeichnungen.

pm

Die Rangfolge der Vereine 2005:

1. LG Leinfelden, 220 Nadeln; 2. TB Neckarhausen (185); 3. Grundschule Hegensberg-Liebersbronn (145); 4. LG Neckar-Erms (126); 5. SKV Unterensingen (118); 6. TSV Wolfschlugen (114); 7. TSV Bernhausen (100); 8. TSV Oberboihingen (93); 9. TV Neidlingen, TV Hegensberg (beide 88); 11. SV Bonlanden (86); 12. TSV Owen (76); 13. TSV Notzingen (74); 14. VfL Kirchheim (70); 15. TSV Oberensingen (65); 16. TSGV Großbettlingen (63); 17. TSV Köngen (59); 18. TSV Ötlingen, TSV Frickenhausen (beide 56); 20. TV Tischardt (53); 21. TSV Zizishausen (50); 22. TV Unterlenningen (49); 23. TSV Berkheim (45); 24. TV Echterdingen (41); 25. TV Nellingen, Germania Schlaitdorf (beide 37); 27. ASV Aichwald (32); 28. TG Nürtingen (30); 29. TSV Holzmaden (23); 30. TSV Jesingen (20); 31. Sportfreunde Wernau (17); 32. TB Ruit (4).