Lokalsport

Kürauftritt in Niederösterreich

Das für den TTC Frickenhausen sportlich so erfolgreiche Jahr 2007 ist Geschichte. Doch der randvolle Terminplan lässt kaum Zeit für einen ausgiebigen Rückblick. Bereits morgen muss die Mannschaft von Trainer Qiu in der Champions League in Österreich aufschlagen.

FRICKENHAUSEN Beim letztjährigen Finalisten SVS Niederösterreich sind die Chancen für einen Sieg im ersten Spiel des Jahres eher gering. "Mit dem bereits feststehenden Einzug ins Viertelfinale haben wir unser großes Ziel erreicht", meint TTC-Präsident Rolf Wohlhaupter- Hermann vor dem Kürauftritt.

Anzeige

Tatsächlich ist dem Team aus dem Neuffener Tal der zweite Platz in der Vorrundengruppe nicht mehr zu nehmen. Zurzeit liegt man sogar gleichauf mit dem großen Titelfavoriten. Aber der Gruppensieg scheint dennoch illusorisch. "Wenn unser Gegner in kompletter Besetzung antritt, haben wir wenig Chancen. Wir wollen uns jedoch so teuer wie möglich verkaufen", so Wohlhaupter-Hermann. Im Hinspiel gab es nichts zu holen für Frickenhausen. Alle drei Einzel gingen verloren.

Die Mannschaft des SVS Niederösterreich setzt sich aus Spielern der absoluten Weltklasse zusammen. Fraglich ist zwar der Einsatz des Olympiasiegers von 2004, Ryu Seung Min, doch mit Werner Schlager und Chen Weixing sind zwei weitere Spitzenspieler aufgestellt. Die Mannschaft von Trainer Qiu kennt den Gegner bereits. Nicht nur in dieser, sondern auch in der vorangegangenen Saison stand man sich in der Vorrunde gegenüber. Einzig Bojan Tokic konnte dabei ein Spiel gewinnen. Ma Wenge scheiterte bislang genauso in allen Partien wie auch Bastian Steger. Dieser dürfte dieses Mal besonders motiviert sein. In der Bundesliga durch seine Bilanz auf die dritte Position zwangsversetzt, kann der deutsche Nationalspieler hier weitere Erfahrung gegen Topspieler sammeln. Im Hinblick auf die anstehenden Olympischen Spiele in China ist das sicherlich enorm wichtig. "Unsere Mannschaft ist fit und die Spieler sind wie immer ehrgeizig", meint der TTC- Präsident.

Auf jeden Fall können beide Mannschaften völlig befreit aufspielen. Auch wenn es in diesem Spiel nicht um die "Big Points" geht.

mr