Lokalsport

Lange Zeit harte Arbeit

Zweites Lenninger Frauenteam nach 20:14 im Halbfinale des Handball-Bezirkspokals Im Viertelfinale des Frauenhandball-Bezirkspokals hat die SG Lenningen II den TSV Köngen mit 20:14 (9:6) bezwungen und steht damit in der Vorschlussrunde. Die Partie zeigte

Lenningen. Die SG musste jedes Tor hart erarbeiten. Nach der 6:3-Führung hatte sie das Spiel eigentlich im Griff, musste die Gäste danach (20.) aber auf 6:5 herankommen lassen. In den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit war Lenningen wieder Herr der Lage und zog auf 9:6 davon. Nach der Pause gelang es der SG einige Male, mit Tempogegenstößen zum Erfolg zu kommen. So hatte man sich Mitte der zweiten Hälfte einen Sieben-Tore-Vorsprung (16:9) erarbeitet. Allerdings schlich sich danach wieder Schlendrian in der Abwehr ein. Trainer Herbert Walter nahm eine Auszeit und ermahnte sein Team, wieder konzentrierter zu sein und die Ordnung in der Abwehr zu bewahren. Letztlich fuhr die SG einen deutlichen 20:14-Sieg ein – einer, der sicherlich nicht zu den Glanzpunkten der bisherigen Saison zu zählen ist. Am kommenden Samstag steht noch das Auswärtsspiel beim TV Altbach II (18 Uhr, Sporthalle Altbach) an, bevor auch für die SG II die Weihnachtspause beginnt und es am 17. Januar mit dem Auswärtsspiel in Esslingen weiter geht.

Anzeige

Im Bezirkspokal-Halbfinale stehen neben Lenningen II noch HSG Deizisau/Denkendorf II, TB Neuffen (beide Landesliga) und TSV Zizishausen (Bezirksliga). as

SG Lenningen: Kiedaisch – Deuschle (2), Reichle, Schlenk (4/1), Eberhard (1), A.-L. Schmid, N. Schmid (7/3), Franzi Schmack, Sliwka (1), Scheu (5).