Lokalsport

Laupheimern werdenvier Punkte abgezogen

STUTTGART Mit Urteil vom 7. April hat das Sportgericht des Württembergischen Fußball-Verbandes (WFV) der Verbands- und Landesligen entschieden, dass der Verbandsliga-Mannschaft des FV Olympia Laupheim in der laufenden Saison vier Punkte in Abzug zu bringen sind. Nach den Feststellungen des Sportgerichts haben fünf Spieler (Amateure) des Vereins Zuwendungen durch Dritte erhalten, die den zulässigen Aufwendungsersatz von maximal 149,99 Euro pro Monat überstiegen. Dies war gemäß Ý 5c der WFV-Spielordnung als sportwidriges Betragen zu ahnden. Der Verein hat die Möglichkeit, bis zum 25. April Berufung gegen das Urteil einzulegen.

pm

Anzeige