Lokalsport

Le Mans mit Wolf Henzler live im TV

Nürtingen. Bei seinem ersten Start bei den 24 Stunden von Le Mans geht der beste Porsche 911 RSR heute in der Klasse GTE-Pro aus der zweiten Startreihe ins Rennen – pilotiert wird er nicht von Wolf Henzler, sondern von den Werksfahrern Romain Dumas (Frankreich), Marc Lieb (Ludwigsburg) und Richard Lietz (Österreich). Henzler wiederum besteigt im weltweit bedeutendsten Langstreckenrennen den GT3-Elfer des IMSA Performance Matmut-Teams, zu dem noch die Franzosen Patrice Milesi und Pascal Gibon zählen. In der Klasse GTE-Am zählen sie zu den Mitfavoriten.

Anzeige

Als bester Porsche in der Klasse GTE-Am landete der 911 GT3 RSR des Teams Proton Competition mit Christian Ried (Schönebürg) und zwei Italienern auf dem zweiten Platz. Das Team von Henzler fuhr die fünftschnellste Zeit. „Ich war mit Regenreifen unterwegs, doch dafür war die Strecke am Ende zu trocken. Eigentlich hätte ich Slicks fahren müssen, doch wenn die Verhältnisse so schwierig sind, noch dazu bei Nacht, geht man natürlich kein unnötiges Risiko ein“, kommentierte Henzler das Qualifying. Derweil kam Hollywood-Star Patrick Dempsey mit Unterstützung der Porsche-Werksfahrer Patrick Long und Joe Foster (alle USA) auf den siebten Platz.

Die 24 Stunden von Le Mans werden heute um 15 Uhr gestartet und vom TV-Sender Eurosport auf seinen Kanälen Eurosport International und Eurosport 2 komplett übertragen. Im Internet kann der Langstreckenklassiker unter www.fiawec.com live verfolgt werden.pm