Lokalsport

Lepadusch rätselt über die Zukunft

Drei Nachholspiele und eine verlegte Begegnung sind das Jahresabschlussprogramm in der Fußball-Kreisliga-B-Staffel 6. Markus Lepadusch wird zum letzten Mal als Trainer des TSV Ötlingen fungieren.

KIRCHHEIM Nach zweieinhalb Jahren bei den Aktiven und vier Jahren im Juniorenbereich ist für Markus Lepadusch nach der Partie gegen den TSV Schlierbach endgültig Schluss im Rübholz. "Ein bisschen Wehmut ist schon dabei", sagt Lepadusch. Er blickt auf eine schöne Zeit zurück. Die Verantwortlichen des TSVÖ wünschen sich nun, dass Lepadusch mit in die Vorstandschaft wechselt. Darüber will er sich über die Weihnachtsfeiertage Gedanken machen. "Ich kann mir aber auch gut vorstellen, wieder die A-Junioren zu übernehmen." Zunächst einmal gilt es für den TSVÖ, mit einem Heimsieg gegen den TSV Schlierbach den Abstand zu den beiden führenden Teams (TSV Jesingen II und VfL Kirchheim II) nicht größer werden zu lassen.

Anzeige

Unzufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf ist Helmut Hartmann, der Trainer des TSV Holzmaden: "Wir könnten den einen oder anderen Punkt mehr auf dem Konto haben." Dennoch macht Hartmann die Arbeit in Holzmaden großen Spaß: "Die Mannschaft ist lernfähig." Auch die Trainingsbeteiligung sei gegenüber den letzten Jahren viel besser geworden: "Bei mir fehlt kein Spieler unentschuldigt." Im Nachholspiel gegen den TV Neidlingen II soll jetzt der sechste Saisonsieg gefeiert werden.

Mit erst 15 Gegentoren besitzt der SV Nabern die zweitbeste Abwehr der Liga. Dennoch stehen die Jungs von Trainer Karl-Heinz Toparkus "nur" auf dem siebten Tabellenplatz. "Viel mehr ist in dieser Saison einfach nicht möglich", sagt Abteilungsleiter Rainer Kneile im Hinblick auf die vielen Abgänge vor der Saison. Nach dem 9:1-Kantersieg am letzten Sonntag beim TV Unterboihingen II besteht für die Bezirksligareserve der SGEH beim SV Reudern II erneut die Chance auf ein Schützenfest. Die Gastgeber stehen mit nur vier Punkten auf dem letzten Tabellenplatz.

Recht gut läuft es zurzeit bei der zweiten Mannschaft des TSV Ötlingen in der Kreisliga-B-Staffel 5. In den letzten beiden Spielen kassierten die Ötlinger kein Gegentor und konnten beide Spiele deutlich gewinnen (4:0 gegen den TSV Oberboihingen II, 7:0 beim TV Tischardt). Gegen den TSV Kohlberg könnte diese Serie fortgesetzt werden.

kdl