Lokalsport

Letztes Hallenrennen als krönender Abschluss

Der Schlierbacher Motocross-Pilot Manuel Chittaro geht am Wochenende in der Münchner Olympiahalle beim Supercrossover an den Start. Nach seinem eindrucksvollen Auftritt in der Stuttgarter Schleyerhalle will der 20-Jährige die Saison mit einem Erfolgserlebnis beenden.

SCHLIERBACH Zum letzten Mal werden in diesem Jahr die Startgitter zu Hallencross-Rennen fallen. Manuel Chittaro, der schon in Chemnitz überzeugte, will in München an seinen erfolgreichen Hallen-Saisonauftakt von Stuttgart anknüpfen. Dort hatte der Yamaha-Pilot die Läufe der 125er-Klasse gewinnen können. In Chemnitz blieb ihm der Sprung aufs Podest verwehrt. Jetzt will er nochmals angreifen.

Anzeige

Im Gegensatz zu Chemnitz stehen in München gleich drei Renntage an. "Ziel ist, an allen drei Tagen auf dem Podium zu stehen und den Sprung ins Superfinale zu schaffen", meint der 20-Jährige. Darin treten dann die Schnellsten aller Rennklassen noch einmal gegeneinander an. Der lokale Youngster weiß aber, dass es "erfahrungsgemäß schwer für die 125er-Fahrer ist, sich gegen die hubraumstärkeren Maschinen zu behaupten."

Der Höhepunkt der Supercross-Saison steht dann Anfang nächstes Jahres an. Vom 7. bis 9. Januar geht es dort noch einmal um die prestigeträchtigen Podiumsplätze und die Ermittlung des "Königs von Dortmund".

lk