Lokalsport

LG Teck siegt bei Waldlaufmeisterschaft

MUSBERG Riesenerfolg für die Leichtathleten der LG Teck, Janina Messerschmidt, Ellen Kiedaisch und Madeleine Gienger, bei den Waldlaufmeisterschaften in Musberg in der Schülerinnenklasse. Das Trio holte sich in der Mannschaftswertung der Schülerinnen C den Titel bei den Regionalmeisterschaften über 600 Meter vor der LG Leinfelden-Echterdingen und der LG Neckar-Erms. In der Einzelwertung belegten Janina Messerschmidt (W11) und Ellen Kiedaisch (W10) jeweils Rang zwei auf Kreisebene. Messerschmidt wurde zudem auch Zweite auf regionaler Ebene.

Anzeige

Die zweite Mannschaft der LGT mit Silvana Zettl, Beatrice Schmittinger und Marie Kapatsch belegte Rang sechs. Die LGT-Mannschaft der Schüler C mit Mario Scheufele, Nico Schlichter und Florian Haussmann verpasste auf regionaler Ebene Rang drei, belegte aber Rang drei im Kreis. Bei den B-Schülerinnen wurde LGT-Athletin Marina Gienger (W12) Kreismeisterin in Addition der beiden Läufe über 600 Meter. Sie belegte im Gesamtklassement auf regionaler Ebene Rang zwei.

Die Mannschaft der B-Schülerinnen mit Marina Gienger, Romy Schmid und Deborah Schutte belegte Rang drei auf regionaler Ebene und Rang zwei im Kreis. Bei den B-Schülern gewannen die Athleten des TV Neidlingen, Marcel Hitzer, Benjamin Hepperle und Tim Fiedler die Wertung der Region. Die Mannschaft der LG Teck belegte Rang fünf und drei im Kreis. Am Start waren Tim Rilling, Simon Riemer und Lukas Balz. Regionalmeister bei M13 wurde Marcel Hitzer (TV Neidlingen), Benjamin Hepperle (ebenfalls TV Neidlingen) wurde Kreismeister und Regionalvizemeister bei M12. Bei der männlichen B-Jugend wurde die LG Teck mit Steffen Reichel, Christoph Ott und Stephan Gianneris Kreismeister und Regionalvizemeister über 1 200 Meter.

LG-Teck-Athlet Steffen Reichel lieferte sich dabei mit seinem Ex-Kameraden Patrick Weigele, der inzwischen für die LG Neckar-Erms startet, ein heißes Duell, bei dem am Ende Weigele knapp die Nase vorn hatte. Zum Sieg reichte es allerdings für beide nicht. Sie belegten hinter Lukas Benzinger die Plätze zwei und drei.

bjk