Lokalsport

LG-Teck-Athleten vorn

Die württembergischen Seniorenmeisterschaften im Köngener Stadion Fuchsgrube waren mit 329 Teilnehmern gut besucht. Trotz tropischer Temperaturen gab es Spitzenleistungen zu verbuchen.

ROLF BAYHA

Anzeige

KÖNGEN Gastgeber TSV Köngen muss großes Lob gezollt werden, denn neben den Seniorenmeisterschaften standen die Bezirks- und Kreis-Schüler-Mannschaftskämpfe DSMM auf dem Programm. Die Helfer und Kampfrichter hatten dabei alle Hände voll zu tun, um den langen Zeitplan einhalten zu können. Während Peter Fischer im Trikot der LG Teck seine Führung in der aktuellen württembergischen Bestenliste im Diskuswurf in der Klasse M35 mit 43,21 Metern weiter ausbauen konnte, eroberte sein LG-Kollege Erwin Lukas mit 12,99 Metern im Kugelstoßen nun ebenfalls die Spitze. Fischer hatte sich bereits Ende Mai in Ludwigsburg mit 41,33 Metern auf Platz eins der Bestenliste gesetzt. In Köngen konnte er sich um knappe zwei Meter steigern und sich damit auch gleich die Meisterkrone aufsetzen. Wie hoch sein Wurf einzustufen ist, zeigt die Tatsache, dass im letzten Jahr keiner der M 35-Senioren die 40 Meter-Marke überbieten konnte.

Gefahr droht nur noch von Speerwurf-Olympia-Teilnehmer Peter Esenwein von LAZ Salamander, der mit 45,79 Metern die Diskus-Bestleistung im Jahr 2003 markierte. Erwin Lukas, in diesem Jahr erstmals in der Wertung der M50-Senioren, zeigte sich mit 12,99 Metern gleich von der besten Seite und verwies Salamander-Athlet Manfred Goegelein (12,46) und den letztjährigen Meister Dieter Kassner (12,25) von der Göppinger Turnerschaft der dafür im Diskus glänzte auf die Plätze. Vizemeister hinter Kassner (41,62) im Diskuswurf wurde Gerhard Klinger von der TG Nürtingen mit 39,35 Metern.

In guter Verfassung zeigte sich bei den W35-Seniorinnen Jean Würzberger-Garbou vom VfL Kirchheim mit 13,94 Sekunden über 100 Meter, Damit konnte sie sich hinter der Degerlocherin Heike Schindler (13,69) als Vizemeisterin feiern lassen. Den selben Erfolg hatte W 35-Athletin Ulla Reichel (LG Teck) mit einem 4,91- Meter-Satz im Weitsprung. Am weitesten mit dem Speer kam in der selben Klasse Petra Single-Fritz im Trikot der TG Nürtingen mit 33,77 Metern.

Gleich zweimal als Meister gekürt wurde Wojciech Seidel von der TG Nürtingen, der als schnellster M55-Senior über 100 Meter mit 12,65 Sekunden glänzte und damit ebenfalls Platz eins der Bestenliste eroberte. Mit seiner beachtlichen Leistung ließ er sogar den schnellen VfB-Ex-Fußball-Profi Heinz Stickel (Turnerschaft Göppingen/13,19) hinter sich. Der selbe Erfolg gelang ihm mit 26,23 Sekunden über 200 Meter. Jahresbestweite in der M 65 mit starken 5,03 Metern erreichte im Weitsprung Adolf Appel von der TG Nürtingen, sein Clubkamerad Rolf Raisch gewann mit der Kugel (11,17 m) die M 70 und wurde Zweiter im Diskuswerfen mit 35,57 Metern hinter Leonhard Jansen von der Unterländer LG, der knappe zwei Meter mehr erreichte.