Lokalsport

Licht und Schatten bei den Süddeutschen

LUDWIGSBURG Die Hoffnungen auf gute Ergebnisse bei den Süddeutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Ludwigsburg haben sich für die Athleten aus der Region nur teilweise erfüllt. Überglücklich zeigte sich Christina Krüger von der LG Teck, sie gewann die 800 Meter der B-Jugend nach einem Herzschlagfinale in 2:14,25 Minuten und sicherte sich damit den Süddeutschen Meistertitel. Angesichts der tropischen Temperaturen eine hervorragende Zeit, auch wenn sie ihr Ziel, unter 2:12 Minuten zu laufen, verpasste. Vizemeisterin über 200 Meter wurde Katja Holder vom VfL Kirchheim. Sie lief im Finale der B-Jugend gute 25,41 Sekunden, nachdem sie den vierten Zeitvorlauf klar dominiert hatte.

Anzeige



Nicht zufrieden mit seiner Leistung war Tobias Zinßer (LG Teck), der mit seiner Zeit von 50,28 Sekunden über 400 Meter hinter seinen Erwartungen zurück blieb. Immerhin war der A-Jugendliche der Jüngste im Männerfeld und konnte so wichtige Erfahrungen sammeln. Überhaupt nicht zurecht kam Florian Mühlhäuser (LG Teck/B-Jugend) mit dem Diskus. Mit einer Weite von 33,58 Meter konnte er seine im Training gezeigten Leistungen nicht bestätigen. LG-Teck-Sprinter Kai Hörsting trat über die 200 Meter nicht an. Einen schlechten Tag erwischte auch Lukas Erdmann (LAZ Salamander): Über 110-Meter-Hürden schied er mit schwachen 14,71 Sekunden bereits im Vorlauf aus.