Lokalsport

Lichtl fehlen nur 20 Zentimeter zur EM

Darmstadt. Keine Ausnahme für Hürdensprinterin Stephanie Lichtl. Mit 8,13 Sekunden hatte die Bempflingerin bei ihrem DM-Bronzelauf am Wochenende die Norm für die Hallen-EM (8,10) nur knapp verpasst, machte sich danach aber trotzdem Hoffnung auf einen Start bei den Kontinental-Titelkämpfen: Per Antrag wollte Hürdennationaltrainer Cheick-Idriss Gonschinska (Leipzig) einen Start Lichtls erreichen. Dies hat der DLV in Darmstadt nun mit dem Hinweis, es könne keine Ausnahme geben, abgelehnt. „Schade“, meint Lichtls Trainer Micky Corucle, „im Endeffekt fehlten ihr für die EM-Teilnahme nur rund 20 Zentimeter.“ pet

Anzeige