Lokalsport

Ludwigsburger US-Boy will VfL Punkte "klauen"

KIRCHHEIM Mit dem neu verpflichteten Amerikaner Tim Burnette versucht die BSG Ludwigsburg II heute Abend um 19.30 Uhr in der Kirchheimer Sporthalle Stadtmitte die Punkte aus der Teckstadt zu entführen.

Anzeige

Wenn heute Abend das drittletzte Heimspiel der Kirchheimer Korbjäger beginnt, stehen fast alle Zeichen auf den elften Saisonsieg. Die Mannschaft von Coach Theo Leftakis hat in dieser Woche dreimal gut trainiert, alle sind fit und heiß jetzt muss nur noch der Gegner aus Ludwigsburg mitspielen. Der hat unmittelbar vor Ende der Wechselfrist am 31. Januar noch einen Spieler dazu bekommen, der der jungen Truppe einen Schub verpassen könnte: US-Boy Tim Burnette kommt direkt vom College und ist BSG-Coach Bennie Tokmadzic praktisch zugelaufen: "Seine Mutter wohnt in Möhringen, er kam mal vorbei, um sich umzusehen. Da haben wir zugegriffen." Burnette ist 22 Jahre alt, 1,80 m groß und ein Spielmacher bester amerikanischer Schule. Tokmadzic erwartet viel: "Wenn er erst richtig integriert ist, wird das ein Kracher."

Auf dessen Zündung können die Kirchheimer getrost verzichten, trotz der spektakulären Ludwigsburger Neuverpflichtung hoffen die VfL-Fans auf einen Sieg ihres Teams. Die Spieler haben zudem versprochen, noch nicht an die kommenden schweren Aufgaben in Stuttgart und Schwenningen zu denken.

mad

VfL Kirchheim:

Bruck, Goehrke, Hayden, Jorgusen, Kikic, Kranz, Lenger, Lukic, Stifel, Tsouknidis, Weiß.