Lokalsport

Lust und Frust bei TCK-Teams

Kirchheim. Freude und Ernüchterung bei den Tennis-Mannschaften des TC Kirchheim. Ein deutlicher Heimspielsieg gegen den Tabellenzweiten aus Ostelsheim brachte die Kirchheimer Herren-50-Cracks in das obere Mittelfeld der Tabelle. In den Einzeln gewannen Frank Bachmann (1), Thomas Kiesewetter (3), Hartmut Müller (4), Eberhard Metzger (5) und Jochen Hohler (6) jeweils deutlich in zwei Sätzen. Lediglich Ralf Pörtner (2) musste gegen den bisher ungeschlagenen Defensivkünstler Simon Horn trotz seines aggressiven Angriffsspiels das Spiel in zwei Sätzen abgeben.

Anzeige

In den Doppeln behielten die Kirchheimer ebenfalls die Oberhand. Frank Bachmann/Hartmut Müller (1) mussten zwar den ersten Satz klar abgeben, kamen dann aber viel besser ins Spiel und konnten knapp, im Match-Tiebreak, einen weiteren Punkt sichern. Eberhard Metzger spielte mit dem hoch motivierten Herren-65-Ersatzmann Peter Wilhelm das dritte Doppel. Die beiden punkteten ebenfalls für die Kirchheimer Truppe. Das zweite Doppel musste aufgrund einer Verletzung an die Gäste abgegeben werden. Somit hieß der Endstand 7:2. Am kommenden Wochenende geht es zum letzten Sommer-Verbandsspiel nach Mengen in den Kreis Sigmaringen.

Weniger erfolgreich verlief hingegen das Wochenende für die Herren 40. Nach der der fünften Niederlage in der Bezirksklasse steht für die Mannschaft der Abstieg bereits fest. Beim TC Göppingen musste man eine 1:8-Niederlage hinnehmen. Den Ehrenpunkt für den TCK holte das Doppel Torsten Hammelehle/Chris Schneider.mz