Lokalsport

M50 des VfL Kirchheim überrascht

Den Auftakt zur diesjährigen Faustball-Hallensaison im Schwäbischen Turnerbund machten die Mannschaften der Verbandsliga M50. Die seitherige M40-Verbandsligamannschaft des VfL Kirchheim wechselte altershalber in die Klasse der Fünfzigjährigen und trat in Schwäbisch Hall zum ersten Spieltag an.

SCHWÄBISCH HALL Den Auftakt machte eine personell geschwächte VfL-Mannschaft im Spiel gegen den TSV Dagersheim, der nur mit vier Spielern antrat so konnte man klar mit 29:18 gewinnen. Das folgende Spiel gegen Markgröningen war von der Papierform her schwieriger, aber letztlich sprang ein ungefährdeter Sieg mit 21:16 heraus. Gegen die zweite Mannschaft der TSG Stuttgart rechneten sich die Spieler wenig aus, gewannen aber doch überraschend mit 23:19. Nun war das Spiel gegen die schwache Mannschaft des TSV Niedernhall eine klare Sache, Endergebnis 23:9.

Anzeige

Im letzten Spiel des Tages war der übermächtige Gegner der VfB Stuttgart, seines Zeichens Deutscher Meister in dieser Altersklasse. Hier handelte es sich um eine "Söldnertruppe", bei der sogar ein Schlagmann aus Hamburg extra eingeflogen wurde. Dementsprechend war gegen diesen Gegner nichts drin und so fiel die Niederlage mit 13:29 recht deutlich aus. Mit den nicht für möglich gehaltenen 8:2 Punkten konnten sich die Spieler Volker und Hansi Keuper, Hörsch, Hauff und Besser bis auf den zweiten Platz in der Tabelle vorarbeiten und können beim nächsten Spieltag in zwei Wochen bei einer ähnlich guten Leistung die Qualifikation für die Endrunde in Württemberg schaffen.

Am Sonntag treten nun auch die M30-Mannschaften in der Verbandsliga zum ersten Spieltag in Überlingen an. Die Mannschaften des VfL Kirchheim und TV Bissingen spielen gegen den TV Ochsenbach, die TSG Giengen, den TV Veringendorf und den Gastgeber TV Überlingen, der VfL zusätzlich noch gegen den TSV Calw. Während die Bissinger mit ihrem kompletten Kader antreten können, sind beim VfL einige Spieler verletzt und können nur bedingt eingesetzt werden. Man hofft jedoch, mit dem neuen Schlagmann Engelke eine Trumpfkarte zu haben, an der sich die anderen Spieler aufbauen können.

liVerbandsliga M50 1. VfB Stuttgart10:0 2. VfL Kirchheim8:2 3. Allianz Stuttgart8:2 4. TSG Stuttgart8:2 5. VfL Herrenberg6:4 6. TSV Niedernhall4:6 7. TV Markgröningen2:8 8. TSG Stuttgart II2:8 9. TSV Laichingen2:8 10. TSV Dagersheim0:10