Lokalsport

Mal was Neues: Ernst vor Unger

Die neuen Jahresbestenlisten des Deutschen Leichtathletik-Verbands sind soeben erschienen – Anja Wackershauser und Ricko Meckes in den Top 15

Soeben hat der Deutsche Leichtathletik-Verband seine Top-20-Bestenlisten 2011 veröffentlicht. Die Fahnen der Teck­region halten die Sprinter Tobias Unger, Anja Wackershauser sowie Speerwerfer Ricko Meckes hoch.

Kirchheim. Bei den Männern findet man in der Top 10 naturgemäß den Kirchheimer Tobias Unger: Platz drei über 100 Meter (10,24 Sekunden), Platz zwei über 200 Meter (20,79 Sekunden) hinter der neuen Nummer eins Sebastian Ernst (20,51/TV Wattenscheid). In der 4 x 100-m-Staffel wird Unger im Team seines Ex-Vereins LG Stadtwerke München auf Platz zwei geführt (40,03). In der DLV-Top 20 findet man den Köngener 800-Meter-Kreisrekordhalter Denis Bäuerle (TV Zell). Er bestritt die Distanz in 1.49,45 Minuten, doch auch seine 1000-Meter-Zeit (2.24,12 Minuten) nimmt eine exponierte Stellung ein. Mit 5.40 Meter im Stabhochsprung etablierte sich Florian Gaul (LG Leinfelden) inmitten der deutschen Spitzen-Stabhochspringer. Gleich dreifach vertreten ist Langstreckler Martin Beckmann (LG Leinfelden) mit 29,55 Minuten über 10 Kilometer auf der Straße, mit 1.07,19 Stunden im Halbmarathon und mit 2.22,51 Stunden im Marathon. Eine kleine Sensation vollbrachte der 52-jährige Marian Jan Olejnik (LG Esslingen). Er lief die 100 Kilometer in 8.22,42 Stunden – dies bescherte im ebenfalls einen Top-20-Platz.

Anzeige

Ebenfalls vertreten ist die 3 x 1000-Meter-Staffel des TV Zell mit 7.29,67 Minuten. Unter den ersten Zehn präsent sind die früheren Nürtinger David Wrobel und Michael Salzer (VfB Stuttgart) mit dem Diskus. 57,05 Meter beziehungsweise 57,17 Meter schafften beide. Ein weiterer Nürtinger im VfB-Dress ist Julian Ade. Der holte im Zehnkampf 7 409 Punkte – DLV-weit ist das Platz 18.

Bei den Frauen sind es ebenfalls zwei Kreis-Athletinnen im Trikot des VfB Stuttgart, die unter den zwanzig Besten verzeichnet sind. Zum einen die Kirchheimerin Anja Wackershauser mit 23,92 Sekunden über 200 Meter (Platz 15), zum anderen die Aichtälerin Christiane Ruess mit 15,30 Metern im Kugelstoßen. Weitere Top-20-Plätze halten Victoria von Eynatten (LG Leinfelden/4,30 Meter im Stabhochsprung) und die 46-jährige Geherin Barbara Primas (TSG Esslingen) mit 56,30 Minuten im 10 Kilometer-Gehen sowie mit 2.01,41 Stunden über 20 Kilometer.

Bei der Jugend gehört der neue Kreisrekordhalter im Speerwurf Ricko Meckes (LG Teck) mit seinen 66,26 Metern zu Deutschlands Besten: Er ist in dieser Disziplin Achtbester. ­Meckes bewies seine Vielseitigkeit zudem mit guten 6 722 Punkten im Zehnkampf. Bei der B-Jugend schaffte Philipp Straub (TV Zell) über 2 000 Meter Hindernis mit 6.09,09 Minuten sogar den Sprung in die Bestenliste der A-Jugend.

Gleich zweimal vertreten bei den A-Jugend-Mädchen ist Sprinterin Sabrina Häfele (LG Filder/Neuhausen). Sie lief die 200 Meter in 24,59 Sekunden und die 400 Meter in 55,09 Sekunden. Bei den Kreismeisterschaften in Weilheim im Mai gelang Jana Schubert (LG Filder) mit exakt 12 Metern im Dreisprung ihre Jahresbestweite, dies brachte sie auch unter die 20 besten Deutschen. Die B-Jugendliche Joanna Emmanoulidou (TG Nürtingen) schaffte mit 48,43 Metern im Speerwurf am 1. Mai in Renningen ebenfalls den Sprung unter die Besten der A-Jugendklasse.pk/tb