Lokalsport

Marcus Graf wird neuer Handballtrainer in Weilheim

Handball Der ehemalige Heininger Spieler und Funktionär tritt beim TSVW die Nachfolge von Trainer Marius Dotschkal an.

Die Bezirksligahand­baller des TSV Weilheim haben einen neuen Trainer: Marcus Graf übernimmt den Posten von ­Marius Dotschkal, der im Frühjahr als Coach zurückgetreten war. Graf, Kennern der Handballszene bekannt als Urgestein des TSV Heiningen, konnte vom Potenzial und der anstehenden Aufgaben in Weilheim überzeugt werden. „Es hat viele Telefonate und etliche Treffen gekostet, bis ich mit Marcus einen Trainer gefunden habe, der mit uns den gemeinsamen Weg weiter beschreiten und die Mannschaft nach vorne bringen will“, freut sich Weilheims Sportchef Harald Lehmann.
Marcus Graf galt jahrelang als Konstante am Kreis der ersten Heininger Mannschaft, bevor er am Ende seiner aktiven Laufbahn die Doppelfunktion als Spieler und Co-Trainer übernahm. Über die Heininger „Zweite“, die er während seiner zweijährigen Tätigkeit von der Bezirks- in die ­Landesliga führte, und die Württembergligamannschaft von Frisch Auf Göppingen führte ihn sein Weg zurück zu Heiningens erster Mannschaft, der er viele Jahre seinen Stempel aufdrückte. Darüber hinaus betreute er während seiner Trainertätigkeit im Aktivenbereich zusätzlich verschiedene Jugendmannschaften mit achtbaren Erfolgen – genau diese Art von Trainer wünschten sich die Abteilungs­oberen des TSVW. „Mir ist durchaus bewusst, dass ich die Mannschaft zu einem späten Zeitpunkt übernehme“, so Graf, „aber mit diesem Team sollte eine durchaus ansprechende Saison ­gespielt werden können.“ pm


Anzeige