Lokalsport

Mario Kießling holt DM-Gold im Segelfliegen

Großer Erfolg für die Segelflugpiloten von der Fliegergruppe Wolf Hirth. Mario Kießling hat sich den Gesamtsieg in der 18-Meter-Klasse bei der deutschen Meisterschaft in Stendal mit einem Punkt Vorsprung vor dem amtierenden Vizeweltmeister Matthias Sturm vom LSV Schwarzwald geholt.

Stendal. Jubel übers Double: Nach seinem Sieg beim heimischen Hahnweidwettbewerb vor knapp drei Monaten hat Mario Kießling nun den DM-Titel eingeheimst – mit gerade mal einem Punkt Vorsprung vor dem Zweitplatzierten.

Nur vier Wertungstage waren am Himmel über Brandenburg möglich und diese mit zum Teil sehr mäßigen Wetterbedingungen. Am ersten Wertungstag endete der Flug für Mario Kießling nach nur 49 geflogenen Kilometern auf einem brandenburgischen Acker. An den Folgetagen lief es dann deutlich besser für den Kirchheimer Ausnahmepiloten. Mit zwei Tagessiegen in Folge war er der Konkurrenz enteilt. Am letzten Wertungsflug lieferte Matthias Sturm dann einen furiosen Flug mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 138,4 km/h über die 407 Kilometer lange Flugstrecke ab. Letztlich reichte Mario Kießling Tagesplatz zwei mit 135 km/h aber, um sich einen weiteren Meistertitel zu sichern – nach dem Doppelsitzer-EM-Gold des für die Fliegergruppe Wolf Hirth startenden Österreichers Andreas Lutz (wir berichteten) ein weiterer Erfolg für die Segelflughochburg Kirchheim.rr

Anzeige