Lokalsport

Medaillen für die Erfolgspiloten

Bei der offiziellen Siegerehrung der Kirchheimer Fliegergruppe Wolf Hirth Kirchheim zum "HaweiCup" kamen jede Menge Piloten in den Genuss von Medaillen. Manche Piloten waren in mehreren Wettbewerbsklassen vertreten und wurden mehrfach geehrt.

KIRCHHEIM Die Damenwertung gewann Corinne Baudisch (Fliegergruppe Neckartal-Köngen); sie war die beste Pilotin der Hahnweide in der Saison 2004. Vereinskameradin Edelgard Stasch kam auf Platz zwei, Nachwuchspilotin Cindy Heimann, derzeit für ein Praxissemester in Mexiko, gewann die Bronzemedaille. In der Clubklasse, wo leistungsschwächere, ältere Modelle fliegen, triumphierten die Nachwuchspiloten. Die Platzierten, allesamt unter 25 Jahre, dominierten da nicht nur in der Junioren-, sondern auch in der Hauptkonkurrenz. Der Kirchheimer Marius Kretschmar (Fliegergruppe Wolf Hirth) setzte sich vor seinem Vereinskameraden Tim Sigel durch, dahinter folgte der Nellinger Pilot Daniel Schweizer.

Anzeige

In der so genannten "Rennklasse", der FAI-15-m-Klasse, starten Maschinen mit 15 Meter Spannweite und Wölbklappen, durch die der Pilot das Flugzeugprofil besser anpassen kann, um höhere Geschwindigkeiten zu erzielen. In dieser Klasse verwies Jugendnationalmannschafts-pilot Michael Eisele (Fliegergruppe Neckartal-Köngen) unter anderem den Kirchheimer Altmeister Tilo Holighaus auf die Plätze. Uli Hartmann (Nellingen) kam auf Platz zwei, gefolgt von Holighaus auf Platz drei.

Flugzeuge mit 15 Meter Spannweite ohne Wölbklappen starten in der Standardklasse. In der Juniorenwertung dominierte der 17-jährige Wolf-Hirth-Nachwuchspilot Patrick Puskeiler. Er bezwang seinen älteren Bruder Marc Puskeiler (ebenfalls Fliegergruppe Wolf Hirth). Cindy Heimann kam in dieser Konkurrenz auf Platz drei. In der Hauptkonkurrenz gewann die Köngener Pilotin Edelgard Stasch vor dem Sieger der Jugendwertung. Patrick Puskeiler setzte sich gegenüber vielen älteren Piloten durch. Dritter wurde der Stuttgarter Günter Krämer.

In der 18-Meter-Konkurrenz, laut Walter Eisele "die Klasse der gesetzten, erfahrenen Herren", belegte der Kirchheimer Pilot Albert Kießling mit dem besten Flug der vergangen Saison Platz eins. Auch Kießling war zur Siegerehrung verhindert: Er befindet sich derzeit auf einem mehrwöchigem Wandersegelflug in Richtung Nordkap. Zweiter in dieser Klasse wurde Horst Heimann, Pilot und stellvertretender Vortsitzender der Fliegergruppe Wolf Hirth. In der Offenen Klasse setzte sich Tilo Holighaus vor Willi Balz und Michael Weingart (alle Wolf Hirth) durch. In der Doppelsitzerkonkurrenz gewann Franz Gall (SC Stuttgart) vor der Kirchheimerin Cindy Heimann diese wurde somit zum dritten Mal an diesem Abend ausgezeichnet. Zwei Ehrungen erhielt Michael Eisele, der in dieser Wertung auf Platz drei kam.

Traditionell werden beim HaweiCup nicht nur Einzelwertungen, sondern auch Vereinsleistungen ausgezeichnet. Wie im Vorjahr belegte die Fliegergruppe Wolf-Hirth (FGWH) in dieser Wertung, in die alle geflogenen Kilometer eines Vereines einfließen, mit großem Vorsprung Platz eins. Die FGWH kam auf 75 232 Kilometer innerhalb der Saison 2004, auf 21 181 Kilometern kam die Fliegergruppe Neckartal-Köngen. Dahinter folgte der SC Stuttgart mit 10 877 Kilometern.

Während der Siegerehrung wurde ein weiterer Preis vergeben: ein spezieller Preis für Nachwuchspiloten. Dieser Bettina-Irlbeck-Gedächtnispreis wurde von der Familie ins Leben gerufen, um das Andenken an ihre im letzten Jahr tödlich verunglückte Tochter Bettina zu wahren. Michael Eisele wurde als erfolgreichster Jugendpilot vor Patrick und Marc Puskeiler ausgezeichnet.

In die Wertung des HaweiCup waren alle Flüge eingeflossen, die von der Hahnweide ausgegangen oder dort beendet worden waren. Zur Siegerehrung konnte der Vorsitzende der Fliegergruppe Wolf Hirth zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Neben dem CDU-Bundestagsabgeordneten Michael Henrich nahmen auch der ehemalige Kirchheimer Oberbürgermeister Peter Jakob, dessen Ehefrau und Gerald Jung, der neue Leiter der Motorflugschule, an der gemeinsamen Veranstaltung der neun auf der Hahnweide startenden Vereine teil.

cf