Lokalsport

Meisterschaft für Herren 60, Junioren und Knaben

Drei VfL-Mannschaften haben erneut ihre Beständigkeit in dieser Saison bestätigt. Die Herren 60, die Junioren und die Knaben waren nicht nur in ihrem letzten Verbandsspiel erfolgreich, sondern brachten auch die Meisterschaft unter Dach und Fach.

KIRCHHEIM Die ersatzgeschwächt antretende erste Herrenmannschaft stand in der Bezirksklasse 1 bei der Sportvereinigung Esslingen auf verlorenem Posten. Mit Markus Müller (Position zwei) fehlte ein bisher sehr beständiger Spieler. So gab es für den VfL am Ende nur einen Matcherfolg im Einzel durch Boris Griesinger (Position eins) mit 7:6, 6:0 und durch das Doppel Rapp/Hoffmann nach drei hart umkämpften Sätzen. Mit einem 2:7-Endergebnis musste man die Punkte in Esslingen lassen. Martin Ott, Alexander Rapp, Andre Hoffmann Steffen Lutz und Necdet Mantar mussten im Einzel mehr oder weniger deutliche Niederlagen in zwei Sätzen hinnehmen. Zusammenfassend betrachtet kann man aber mit dem Abschneiden der ersten Herrenmannschaft zufrieden sein. Das in der letzten Saison von Anfang an herumgeisternde Abstiegsgespenst wurde dieses Jahr erst gar nicht gesichtet, da durch insgesamt drei Siege keine Kellerluft geschnuppert werden musste.

Anzeige

Die zweite Herrenmannschaft (Bezirksstaffel 2) hatte den in der Tabelle hinter dem VfL rangierenden TSV Frickenhausen zu Gast. Der bessere Tabellenstand war jedoch kein Garant für einen Erfolg. Mit 3:5 mussten Andreas Lutz, Florian Kleinbach, Florian Möhl und Matthias Holder die Punkte abgeben. Holder gelang der einzige Einzel-Sieg und mit Kleinbach zusammen auch noch ein Erfolg im Doppel. Trotz der Niederlage konnten die Herren 2 in der Endtabelle noch ihren dritten Platz halten.

Wenig Glück hatte die Damenmannschaft (Bezirksstaffel 1) beim TC Altbach/Zell. Nach einem 4:4-Gleichstand in den Matches und 7:7 Sätzen zog man durch ein 56:64 in den Spielen den Kürzeren. Einzelsiege gab es durch Silvia Schmid in zwei und Anni Dangel-Anders in drei Sätzen. Beide zusammen konnten auch das Doppel für sich entscheiden.

In die vielen in dieser Saison erreichten Mittelplätze reihte sich auch die Mannschaft der Herren 40 (Bezirksklasse 1) ein. Im Heimspiel gegen den TC Grötzingen gab es zum Abschluss noch einen knappen, aber verdienten 5:4-Erfolg. Jochen Heilemann, Bernd Müller, Harald Valachovic und Holger Schaufler sorgten durch ihre Siege für eine 4:2-Führung nach den Einzeln. Wenn das in dieser Saison unbesiegte Doppel Heilemann/Koser nicht wieder gepunktet hätte, wäre es mit dem Gesamtsieg nichts geworden, da die beiden anderen Kirchheimer Doppel jeweils in zwei Sätzen ihr Match abgeben mussten.

Ähnlich knapp ging es im Lokalkampf zwischen dem VfL und dem TSV Jesingen bei den Herren 60 in der Bezirksklasse 1 zu. Beide Mannschaften hatten durch ihr bisheriges Abschneiden den Aufstieg schon sicher. So ging es in diesem Spiel um die Meisterschaft, wobei der VfL durch bisher vier Matchgewinne (Jesingen drei Matchgewinne) im Vorteil war. Es war die erwartet enge und spannende Auseinandersetzung, die den VfL als glücklichen 5:4-Sieger sah. Die Entscheidung fiel eigentlich bereits in den Einzeln, aus welchen der VfL eine 4:2-Führung erkämpfte. Zweimal allerdings stand den VfL-Spielern neben Kampfgeist auch etwas Fortuna zur Seite, denn zwei Matches endeten im dritten Satz im Tie-Break zu Gunsten des VfL. Hierbei brachte Winfried Nüdling das Kunststück fertig, einen 2:5-Rückstand im dritten Satz noch in einen 7:6-Sieg umzudrehen. Weitere Einzel-Siege verbuchten Adolf Köhler, Werner Stierle, und Detlef Schwerdtfeger, der trotz Verletzung erfolgreich weiterkämpfte.

In den Doppeln war dann zwar der TSV Jesingen erfolgreicher, doch dem VfL genügte letztendlich der Doppel-Erfolg von Köhler/Ott gegen Steska/Joppien.

Freude bereiteten in dieser Saison die Mannschaften der Junioren (Bezirksstaffel 1) und Knaben (Bezirksstaffel 2). Beide Teams schafften durch Siege am Wochenende endgültig die Meisterschaft und den Aufstieg. Die Junioren mit Michael Gänssle, Florian Kleinbach, Sebastian Smetak und Matthias Holder siegten beim TC Leinfelden-Echterdingen mit 6:2. Die Knaben holten mit Sebastian Smetak, Matthias Holder, Martin Eininger und Marc Heilemann im Heimspiel gegen den TC Kemnat 1 bereits zum drittem Mal in dieser Saison einen 8:0-Sieg.

Die Juniorinnen (Bezirksklasse 2) verloren beim TV Bissingen mit 2:6, die Mädchen (Bezirksstaffel 2) gegen die TG Plochingen mit 1:7, die Junioren II (Kreisstaffel 1) siegten gegen den TC Bempflingen mit 7:1 und die Knaben II (Kreisstaffel 2) gegen den TC Owen mit 8:0.

ak