Lokalsport

Mettang machtden TSVN happy

Etwas holprig startete der TSV Notzingen in die neue Fußball-Bezirksliga-Saison. Beim Aufsteiger SSV Göppingen gab es einen glücklichen 3:2 (0:0)-Erfolg. Den Siegtreffer erzielte Neuzugang Marcel Mettang in der Nachspielzeit.

GÖPPINGEN Diesen Auftakt hatte sich Trainer Claus Maier bei Leibe anders vorgestellt. Bis zur allerletzten Spielminute musste um den "Dreier" gezittert werden. "Aller Anfang ist schwer. Wenn's aber so ausgeht, ist das in Ordnung", zeigte sich Maier vor allem mit dem Ergebnis zufrieden. Das Zittern war unnötig: Zwischenzeitlich führte die Eichert-Elf mit 2:0, und Gabriel Andrijevic vergab kurz darauf die große Chance, mit dem dritten Treffer alles klar zu machen: SSV-Schlussmann Sven Bartels parierte (69.).

Anzeige

Nicht nur diese Szene ärgerte den TSVN-Coach nach dem Spiel: "Wir haben nach dem 2:0 mit Fußball spielen aufgehört." Anders kann auch nicht erklärt werden, dass die Eichert-Kicker das Heft noch aus der Hand gaben. Vor allem in der ersten Hälfte zeigte der TSV Notzingen magere Hausmannskost und hatte nur eine nennenswerte Torchance durch Gabriel Andrijevic, der völlig frei stehend in die Arme von Torwart Bartels köpfte (24.). Ansonsten gab es keine Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten.

Nach dem Seitenwechsel versuchte die Eichert-Elf den Druck zu erhöhen, denn das angestrebte Ziel, ein Auftaktsieg, schien in Gefahr zu geraten. Die erste Chance zur Führung hatte Ercan Güllü, doch dessen 20 Meter Knaller rasierte nur den Außenpfosten (53.) Kurz darauf war es wieder Güllü, der maßgeblichen Anteil an der Gästeführung hatte. Nach einem Freistoß des wieselflinken Außenverteidigers konnte der Göppinger Keeper Bartels das Leder nicht festhalten, Marcel Mettang reagierte am schnellsten und beförderte die Kugel zur 1:0-Führung über die Torlinie (61.).

Es kam noch besser für den TSVN. Nach einem mustergültigen Zuspiel von Jan Müller auf den eingewechselten Zoran Paric hatte dieser, als er alleine aufs Tor zustürmte, keine Mühe, auf 2:0 zu erhöhen (66.). Der TSV Notzingen sah nun wie der sichere Sieger aus. Doch nach einer Unachtsamkeit in der Notzinger Hintermannschaft gelang Mesut Becer der Anschlusstreffer zum 1:2 (79.), und was keiner mehr für möglich gehalten hatte, geschah sieben Minuten später: Mit einem sehenswerten Kopfball gelang Antravuz Üstün der 2:2-Ausgleich (86.).

Die SSV-Freude war nur von kurzer Dauer. In der Nachspielzeit gelang Marcel Mettang nach einer flachen Hereingabe von Jose Azevedo der glücklicher Siegestreffer.

kdl

SSV Göppingen: Bartels Nevriedow, Ahrun, Tan, Müller Tolunay (63. Ayan), Ünsal (77. S. Becer), Gecer, Üstün M. Becer, Atem (67. Ahrun)TSV Notzingen: Habram Fischer (77. Ruff), Müller, Genc, Güllü Giehl, Azevedo, I. Schäfer, Wenzel (46. Paric), Mettang Andrijevic (85. Sentürk)Tore: 0:1 Mettang (61.), 0:2 Paric (66.), 1:2 Becer (79.), 2:2 üstün (86.), 2:3 Mettang (90+1)Gelbe Karten: Tolunay, Gecer, Üstün Fischer, Andrijevic, GiehlSchiedsrichter: Dietmar Leibing (Neu-Ulm)Zuschauer: 150.