Lokalsport

Michael Kutscher fälltsechs Monate aus

KIRCHHEIM Hiobsbotschaft für Fußballverbandsligist VfL Kirchheim: Außenverteidiger Michael Kutscher fällt für mindestens sechs Monate verletzungsbedingt aus. Der 19-jährige Ebersbacher hatte sich in der Partie gegen die Spvgg Au am vergangenen Samstag (3:0) in der Nachspielzeit am linken Knie verletzt. Die gestern durchgeführte Kernspintomographie im Kirchheimer Krankenhaus bestätigte den ersten Verdacht: Das vordere Kreuzband ist gerissen, Kutscher muss operiert werden. "Das ist eine Katastrophe", klagt der sportliche Leiter des VfL, Norbert Krumm, "neben der Mannschaft natürlich in erster Linie für Michael selbst."

Anzeige

Wer den zum Leistungsträger avancierten Youngster in den kommenden Spielen ersetzen wird, ist noch unklar. Guido Fuchs befindet sich noch im Aufbautraining, soll laut Krumm über die zweite Mannschaft wieder an die "Erste" herangeführt werden. Alternativ könnte Mario Grimm, selbst gegen Au an der Hüfte verletzt, in die Viererabwehrkette neben Archontis Siopidis, Christopher Eisenhardt und Marko Lovric rücken.

pet