Lokalsport

Mit Lockerheit an die Spitze

Fußball-Landesligist TSV Weilheim startet heute in die Rückrundenvorbereitung

Fußball-Landesligist TSV Weilheim startet heute Abend in die Vorbereitung auf die Rest-Rückrunde der Landesliga. Der Kader ist bis auf den abgewanderten Ergänzungsspieler Alen Grosic über die Winterpause unverändert geblieben.

Nimmt nach Verletzungspause wieder Maß: Michael Zimmermann. Foto: Deniz Calagan
Nimmt nach Verletzungspause wieder Maß: Michael Zimmermann. Foto: Deniz Calagan

Weilheim. Wenn TSVW-Trainer Alexander Hübbe seine Spieler heute Abend um 19 Uhr zum Trainingsauftakt begrüßt, soll der Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde gelegt werden. Der Tabellendritte, aktuell mit einem Punkt Rückstand auf Relegationsplatz zwei und deren vier auf Rang eins, will an die Lockerheit der Hinserie anknüpfen, um am Ende der Saison möglichst weit oben zu stehen – vom Aufstieg will nach wie vor (noch) niemand unter der Limburg sprechen: „Da gibt es aus meiner Sicht mit Heiningen, Essingen, Geislingen und Dorfmerkingen Klubs, die unbedingt aufsteigen wollen“, schiebt Hübbe die Favoritenrolle brav weiter, wohl wissend, dass sein Team sich nach 14 Spielen ohne Niederlage hintereinander durchaus etwas ausrechnen kann.

Anzeige

Bleibt die Frage, wie gut die Weilheimer aus der Winterpause kommen werden. „Der größte Teil der Mannschaft hat sich in den vergangenen Wochen fit gehalten, deshalb werden die fünf Wochen Vorbereitung sicherlich reichen, um für den Punktspielstart gerüstet zu sein.“

Obwohl es bei den Limburgstädtern während der Winterpause keine Neuverpflichtungen gab, ist der Kader stärker einzuschätzen als in der Vorrunde. Mit dem oberligaerfahrenden Michael Zimmermann (war seit dem dritten Spieltag verletzt) und Torwart Hannes Ihring kehren zwei langzeitverletzte Akteure in der Kader zurück, dazu gesellt sich der wohlbehalten von seiner Weltreise heimgekehrte Torjäger Marcel Mettang. Mit Alen Grosic, der nur während des Teckbotenpokal-Turniers im Einsatz war, verlässt die Limburgstädter nur ein Spieler. Der ehemalige Torjäger des TSV Oberlenningen wechselt zum Bezirksligisten SGEH.

Bereits am morgigen Samstag um 14.30 Uhr bestreitet der TSV Weilheim das erste Testspiel gegen den TSV Wernau. Die Mannschaft des ehemaligen Trainers des AC Catania Kirchheim, Cesare D‘Agostino, belegt in der Kreisliga A, Staffel 1 derzeit den vorletzten Tabellenplatz.me

Weilheimer Testspielprogramm

Samstag, 1. Februar (14.30 Uhr) TSVW – TSV Wernau Samstag, 8. Februar (14.30 Uhr) TSVW – 1. Göppinger SV Sonntag, 9. Februar (14.30 Uhr) TSVW – TB Kirchentellinsfurt Samstag, 15. Februar (14.30 Uhr) TSVW – 1. FC Normannia Gmünd Samstag, 22. Februar (14.30 Uhr) TSVW – TSV Berkheim Sonntag, 23. Februar (14.30 Uhr) FC Frickenhausen – TSVW Samstag, 1. März (13 bis 17 Uhr)Blitzturnier in Weilheim mit Stuttgarter Kickers U 19 (A-Junioren Bundesliga), VfL Pfullingen (Landesliga), SC Geislingen (Landesliga) und TSVW Sonntag, 9. März (15 Uhr) Punktspielauftakt: TSVW – TSGV Waldstetten