Lokalsport

Mit Platz vier das Saisonziel erreicht

Im letzten Saisonkampf der Bezirksliga gab es für die Kampfgemeinschaft Kirchheim/Köngen eine knappe 14:16-Niederlage gegen den bereits als Meister feststehenden KSV Holzgerlingen.

KIRCHHEIM Mit einer guten Leistung beenden die KG-Ringer die Saison nach zwölf Kämpfen auf Platz vier und haben somit das ausgegebene Saisonziel, einen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen, erfüllt. Die junge Truppe um KG-Trainer Tomasz Dec hatte am Samstag den Gegner am Rande der zweiten Saisonniederlage, allerdings fehlte am Ende das nötige Quäntchen Glück. Die Kämpfe im Einzelnen:

Anzeige

55 Kilogramm/Griechisch-Römischer Stil: Maximilian Till musste gegen Routinier Josef Horvat antreten. Der Holzgerlinger blieb auch im zwölften Kampf in dieser Saison ungeschlagen und schulterte Till in der zweiten Runde. 120 Kilogramm/Freier Stil: Andreas Heigele wurde im Kampf gegen den Trainer des KSV, Oliver Stich, bereits in der ersten Runde auf die Schultern gelegt.

60 Kilogramm/F: KG-Trainer Tomasz Dec hatte gegen Andreas Binder wie gewohnt keine Probleme. Dec konnte die erste Runde mit 6:0 Punkten überlegen für sich entscheiden. In der zweiten Runde gelang es ihm, seinen Gegner mit einem sehenswerten Ausheber auf die Schultern zu befördern.

96 Kilogramm/G-R: Gegen den beherzt auftretenden Fabian Renz hatte Michael Eisele keine großen Probleme. In allen drei Runden gelang es ihm, in der Bodenlage mit schönen Griffen die nötigen Punkte für den 3:0-Rundensieg zu erkämpfen.

66 Kilogramm/G-R: Timur Togajbaev hatte mit Simon Prochazka einen starken Gegner. Die erste Runde konnte der Holzgerlinger aufgrund der höheren Wertung noch knapp für sich entscheiden. In den folgenden drei Runden ließ Togajbaev seinem Gegner keine Chance mehr und gewann den Kampf mit 3:1 Punkten.

84 Kilogramm/F: Im ungeliebten Freien Stil musste Alexander Pack gegen den langjährigen Oberligaringer Sascha Kaltenbach seine zweite Niederlage in dieser Saison hinnehmen. In einem spannenden Kampf gewann Pack die erste Runde. Die drei darauffolgenden Runden gingen knapp an den Holzgerlinger. 74 Kilogramm/F: Gegen den forschen Holzgerlinger Alexander Renz stand Martin Allinger auf verlorenem Posten. Mit einem Halbnelson beförderte er ihn schon in der ersten Runde auf die Schultern. 74 Kilogramm/G-R: Alexander Meinero ließ Manuel Schmid keine Chance. In einem hektischen Kampf konnte er alle drei Runden für sich entscheiden. Nach diesen Kämpfen stand die 14:16-Niederlage der KG Kirchheim/Köngen beim frisch gebackenen Meister der Ringer-Bezirksliga fest. Dennoch können die KG-Ringer zufrieden mit dem Saisonverlauf sein, wurde doch das vor Beginn der Saison ausgelobte Ziel ein gesicherter Mittelfeldplatz erreicht.

sal