Lokalsport

Mit Tapeverband zu Bronze gesprintet

SINDELFINGEN Unverhofft kommt oft: Nachdem er Mitte vergangener Woche einen Start bei den baden-württembergischen Hallenmeisterschaften aufgrund von Leistenproblemen noch stark bezweifelt hatte, ging der Weilheimer Hürdensprinter Lukas Erdmann (Salamander Kornwestheim) trotzdem in Sindelfingen an den Start und wie: Nach Verbesserung der persönlichen Bestzeit im Vorlauf auf 7,85 Sekunden steigerte sich der 24-Jährige im Endlauf noch einmal auf 7,82 Sekunden und belegte damit Rang drei hinter Andreas Dengler (Sindelfingen/7,77) und Matthias Bühler (Offenburg/7,78). "Die Zeit ist genial", freute sich Erdmann, der mit einem Tapeverband an den Start gegangen war und am morgigen Mittwoch bei den deutschen Hochschulmeisterschaften in Frankfurt starten will.

pet

Anzeige